Impfzentren starten am Montag: 560.000 Erstimpfungen für die nächsten acht Wochen geplant

Impfzentren

Die Impfzentren in NRW öffnen am 8. Februar. Rund 11.400 Termine gibt es bereits am ersten Tag - 560.000 Erstimpfungen sind für die nächsten acht Wochen geplant. Es könnten noch mehr werden.

04.02.2021, 20:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Impfzentren in NRW öffnen am 8. Februar. Dafür wurden schon tausende Termine vergeben.

Die Impfzentren in NRW öffnen am 8. Februar. Dafür wurden schon tausende Termine vergeben. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zum Start der Impfungen in den 53 Impfzentren in NRW sollen an diesem Montag rund 11 400 Menschen geimpft werden. „Es gibt am Montag in den nordrheinischen Impfzentren insgesamt 6400 Impftermine“, teilte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein am Donnerstag auf Anfrage mit. Eine Sprecherin der KV Westfalen-Lippe gab die Zahl der Termine im Landesteil Westfalen-Lippe mit „knapp 5000“ an.

In Bochum sollen zum Beispiel gut 200 Menschen geimpft werden, in Essen etwa 320. Die Impfzentren öffnen am 8. Februar landesweit um 14.00 Uhr. Sie sind dann bis auf Weiteres täglich von 14.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Impfen lassen können sich ausschließlich Menschen, die mindestens 80 Jahre alt sind und einen Termin gebucht haben.

Zweittermine reichen bis in den Mai

Das Gesundheitsministerium plant nach eigenen Angaben „zurzeit noch mit 560.000 Erstimpfungen in den ersten acht Wochen“. Diese Zahl könne aber steigen, wenn mehr Impfstoff zur Verfügung stehe, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Bislang seien 639 475 Ersttermine vergeben worden. Laut KVWL reichen sie mit dem Zweittermin bereits bis in den Mai.

Jetzt lesen

dpa

Lesen Sie jetzt