Innenstadt in Lünen

Innenstadt in Lünen

Die Weihnachtsbäume in der Innenstadt stehen schon, aber es fehlt noch der Schmuck. Weil die Baumpatenaktion wegen Corona nicht stattfindet, bittet die Stadt jetzt die Bürger um Mithilfe.

Vor unseriösen Spendensammlern warnt der Deutsche Kinderhospizverein. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Lünen stellt klar - man führe keine Straßen- oder Haustürsammlungen durch.

Diese Meldung erhitzt die Gemüter: Der City Ring lädt am 29. November zu einem verkaufsoffenen Sonntag in die Lüner Fußgängerzone ein. Die Reaktionen sind unterschiedlich.

Weil Handel und Gastronomie momentan unter Umsatzeinbußen leiden, gibt es Geld vom Land NRW. Lünen bekommt 442.000 Euro, um die Innenstadt und das Stadtteilzentrum Brambauer zu stärken.

Das war ein Schreck für eine Seniorin in Lünen - zwei unbekannte Frauen entrissen ihr die Handtasche. Am Nachmittag mitten in der Lüner Fußgängerzone.

Offenbar war Alkohol im Spiel, als es am Freitagabend (23.10.) am Tobiaspark in der Lüner Innenstadt zu einer Auseinandersetzung kam. Beteiligt war ein Rollstuhlfahrer. Von Beate Rottgardt

Zwei Wochen hatten die Schausteller Pause, jetzt sind sieben Stände wieder in der Fußgängerzone vertreten. Neu ist diesmal ein Stand für Vegetarier. Dort gibt es fleischlose Spezialitäten. Von Magdalene Quiring-Lategahn

An der Fassade des ehemaligen Geschäftes von Sport Duwe wird aktuell fleißig gewerkelt: Engbers zieht hier ein. Die Schaufensterfront soll sich genauso verändern wie das Innenleben des Ladens. Von Sylva Witzig

Die Gewerbetreibenden an der Münsterstraße wünschen sich Kurzzeitparkplätze für ihre Kunden. Die Politik hat das abgelehnt - allerdings ist das Thema noch nicht vom Tisch. Von Daniel Claeßen

Hans-Michael Haustein verliert seinen Sitz im Rat - und ist nicht böse drum. Außerdem heute wichtig in Lünen: Ein zugeparkter Radweg an der Cappenberger Straße und Depressionen im Alter. Von Sylva Witzig

Der kommende Verkaufsoffene Sonntag in der Lüner Innenstadt wird abgesagt. Ausschlaggebend dafür ist die Absage der Lünschen Mess. Die Stadtverwaltung nennt aber noch einen weiteren Grund.