Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Integrations-Cup: Auch der Bürgermeister kickt für guten Zweck

CASTROP-Rauxel Der Integrations-Cup geht am Samstag (2. Februar) in der WBG-Halle in seine dritte Auflage. Yeni-Geschäftsführer Erol Bal konnte attraktive Teilnehmerfelder für das Turnier gewinnen. Bürgermeister Johannes Beisenherz läuft als Kapitän einer Auswahl aus Politik und Verwaltung auf.

von Von Marc Stommer

, 01.02.2008
Integrations-Cup: Auch der Bürgermeister kickt für guten Zweck

Im vergangenen Jahr lieferten sich der Fc Frohlinde und Yeni Genclik ein spannendes Duell im Intergrationscup.

Das Hallenfußballturnier des Castrop-Rauxeler Integrationsrates unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Johannes Beisenherz wird wieder vom Bezirksligisten Yeni Genclik ausgerichtet.

Bei den E-Junioren treten ab 10 Uhr der SuS Merklinde, Arminia Ickern, VfR Rauxel und Westfalia Kirchlinde an. Um 12 Uhr startet das Frauenturnier mit SuS Merklinde, Arminia Ickern, ESV Herne und SV Türkspor Dortmund. Bei den Herren treten ebenfalls ab 12 Uhr SuS Merklinde, Arminia Ickern, SV Dingen und Yeni Genclik an. Um 14 Uhr steigt das Einlagespiel einer türkischen Stadtauswahl gegen eine Mannschaft der gemeinnützigen Nachhilfegruppe IBFS im C-Jugendalter.

Politiker spielen gegen Funktionäre

Um 16 Uhr misst sich eine Auswahl aus Politik und Verwaltung mit einer Mannschaft Castrop-Rauxeler Fußball-Funktionäre. Das Ende der Veranstaltung ist für 17.45 Uhr vorgesehen. Grill- und Getränkestände sorgen für beste Verpflegung. Bürgermeister Johannes Beisenherz will diesmal selbst als Kapitän der Auswahl aus Politik und Verwaltung auflaufen.

Ausrichter Yeni Genclik setzt eine Mannschaft dagegen, in der unter anderem Yeni-Vereinsvorsitzender Turhan Ersin, Trainer Zeki Terzioglu, Heinz-Jürgen Hahn vom SuS Merklinde, der Kreisschiedsrichterausschuss-Vorsitzende Markus Häbel und Erol Bal mitwirken werden.

Erlös geht an den guten Zweck

"Da wir den Erlös der Veranstaltung für karitative Zwecke spenden wollen, wäre es schön, wenn möglichst viele Zuschauer in die WBG-Sporthalle kommen und die kulinarischen Angebote gut genutzt werden", so Bal.

In den vergangenen Jahren wurde mit dem Erlös aus dem Turnier zum Beispiel das Casterix-Ferienprogramm, ein Hospiz- und ein Behindertenverein unterstützt. "Es sind in der Vergangenheit jeweils rund 500 Euro zusammengekommen. Über den Verwendungszweck in diesem Jahr wird der Integrationsrat in einer seiner nächsten Sitzungen entscheiden", erklärt Erol Bal.

Lesen Sie jetzt