Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Internes Fußballturnier: Holzener Erwartungen wurden voll erfüllt

HOLZEN "Große Spannung - kleine Überraschungen" - unter dieses Motto könnte man den Verlauf des ersten vereinsinternen Hallenturniers der Fußballer des TuS Holzen-Sommerberg stellen. Vor vollen Rängen spielten in der Holzener Eintracht-Sporthalle zehn TuS-Teams ihren Vereinsmeister aus.

von Ruhr Nachrichten

, 04.02.2008
Internes Fußballturnier: Holzener Erwartungen wurden voll erfüllt

Shake-Hands in der Holzener Eintrachthalle. Beim vereinsinternen Turnier des TuS Holzen-Sommerberg stand der Spaß im Vordergrund.

Bei diesem Turnier ging es jedoch nicht nur um Tore und Punkte, sondern auch um Spaß und gute Gespräche. "Dieses Ziel haben wir hundertprozentig erreicht. Meine positiven Erwartungen wurden voll erfüllt", zog der Holzener Fußball-Vorsitzende Heinz Klöcker ein überaus positives Fazit und fügte hinzu: "Sicherlich werden wir das Turnier im nächsten Jahr wiederholen."

Natürlich dominierte der Fußball die Halle. In der Gruppe 1 setzte sich in der Vorrunde die erste Mannschaft (1) ungeschlagen mit zehn Punkten durch. Überraschend folgte dahinter das Team der Alten Herren, das es auf sieben Zähler brachte und gegen die A-Junioren (1) und die dritte Mannschaft gewinnen konnte.

Die letzten Spiele geben den Ausschlag

Spannung pur herrschte in der anderen Vorrundengruppe, in der erst die letzten Spiele über den Einzug ins Halbfinale entschieden. Gruppenerster wurde die zweite Mannschaft (1) mit acht Punkten, gefolgt von der ersten Mannschaft (2) mit sieben Zählern und den punktgleichen B-Junioren, die nur wegen des schlechteren Torverhältnisses ausschieden. Viele Zuschauer drückten den begeistert aufspielenden B-Jugendlichen die Daumen, aber zum Schluss fehlten zwei Tore.

Beide Halbfinalbegegnungen wurden erst im Neunmeterschießen entschieden. So setzte sich die erste Mannschaft (2) mit 12:11 gegen die erste Mannschaft (1) durch, und im zweiten Halbfinalspiel gewannen die Alten Herren mit 8:7 gegen die zweite Mannschaft (1).

Die Kondition gibt den Ausschlag

Im Finale hatten es die Spieler der ersten Mannschaft (2) dann leicht gegen die konditionell nachlassenden Alten Herren und gewannen mit 4:1. Im Spiel um Platz 3 schlug die zweite Mannschaft (1) überraschend die erste Mannschaft (1) mit 1:0.

Leichtes Spiel hatten die beiden souverän leitenden Holzener Schiedsrichter Lars Lehmann und Simon Wiegand.

Lesen Sie jetzt