Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußball: Holzen ist auf den Sieges-Geschmack gekommen

HOLZEN Nach dem ersehnten ersten Saisonsieg hat man beim TuS Holzen-Sommerberg bereits wieder auf die Euphoriebremse getreten. "Das war alles ganz schön, aber jetzt müssen wir uns alles wieder neu erarbeiten", betont Holzens Trainer Sven Schubert. Zu Gast ist mit dem VfB Schwelm eine Mannschaft, gegen die es in der Hinrunde eine derbe Klatsche gesetzt hat.

von Von Bastian Bergmann

, 29.02.2008

A-Jugend: TuS Holzen-Sommerberg - VfB Schwelm (Sonntag, 2. März, 11 Uhr) Beim 2:10 in Schwelm sah Holzen ganz alt aus. "Wir haben noch eine Rechnung offen", so Schubert. Über den Kampf wollen die Holzener wieder ins Spiel kommen und vielleicht den nächsten Sieg landen. Dann wären es nur noch neun Punkte zum rettenden Ufer. "Wir denken von Spiel zu Spiel. Wir wollen uns nur nicht vorwerfen, dass wir uns nicht vernünftig aus dieser Liga verabschiedet haben", stellt Schubert klar.

C-Jugend: VfL Schwerte - BSV Heeren (Samstag, 1. März, 15 Uhr) Die C-Junioren des VfL Schwerte peilen vor den Osterferien zwei Siege an. Der erste davon soll gegen den Tabellenvorletzten BSV Heeren eingefahren werden. "Eventuell können wir oben nochmal angreifen, zumindest wollen wir den Abstand verkürzen, damit wir nicht um die goldene Ananas spielen", so VfL-Trainer Björn Rosigkeit.

Heeren sei allerdings besser, als es der vorletzte Tabellenplatz vermuten lässt. "Sie werden unseren Kunstrasen umgraben. Wir müssen ihnen spielerisch alles abverlangen", so seine Vorgabe. Personell hat Rosigkeit keinerlei Probleme und kann auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Lesen Sie jetzt