Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußball: Nach 2:5 und 2:3 - VfL will doppelte Wiedergutmachung

SCHWERTE Nach dem Spielausfall am vergangenen Sonntag starten nun auch die A-Jugendfußballer des TuS Holzen-Sommerberg in den zweiten Teil der Bezirksliga-Saison. Und der Nachwuchs des VfL Schwerte bekommt mit dem zweiten Heimspiel in Folge die Gelegenheit, den Fehlstart des letzten Wochenendes gerade zu rücken.

von Von Michael Dötsch

, 14.02.2008

A-Junioren

VfL Schwerte - DJK Arminia Bochum (Sonntag 11 Uhr, Schützenhof)

Die Schützlinge von Trainer "Detze" Murawski haben gleich in doppelter Hinsicht etwas gutzumachen: Zum einen ist da der erwähnte 2:5-Fehlstart des letzten Wochenendes, zum anderen ging das Hinspiel in Bochum mit 2:3 verloren - seinerzeit die erste Saisonniederlage.

Murawski war in der Trainingswoche bemüht, den Druck von seinen Spielern zu nehmen und deren Köpfe frei zu kriegen. "Die Jungs können es doch", glaubt der Trainer nach wie vor an das Leistungsvermögen. Andererseits aber ist nicht von der Hand zu weisen, dass endlich wieder ein Sieg her muss, wenn man sich nicht von den Aufstiegsambitionen verabschieden will. "Wir müssen aufpassen, dass wir jetzt nicht durchgereicht werden", sagt der Coach. Um dies zu verhindern, kann er gegen Bochum die Bestbesetzung ins Rennen schicken.

Hasper SV - TuS Holzen-Sommerberg (Sonntag 11 Uhr, Bezirkssportanlage Haspe)

Leichte Spiele gibt es für einen Tabellenletzten grundsätzlich nicht - sehr wohl aber Partien, bei denen ein Erfolgserlebnis gar nicht mal so unwahrscheinlich. In diese Kategorie darf man die Partie der Holzener beim Hasper SV einordnen, denn die Gastgeber schweben als Tabellendrittletzter auch noch in Abstiegsgefahr. Zudem resultiert aus dem Hinspiel gegen Haspe (2:2) der bis dato einzige Saisonpunkt des TuS.

Trainer Sven Schubert hofft, dass sein Team die Trainingsleistungen der letzten Wochen umsetzen kann. "Dann können wir in Haspe was holen", so Schubert.

C-Junioren

SG Herten-Langenbochum - VfL Schwerte (Samstag 14.15 Uhr)

"Vorsicht, Ironie!" - bei Äußerungen von Björn Rosigkeit muss man immer darauf gefasst sein. So auch, wenn der VfL-Trainer vor dem Gastspiel beim Tabellendrittletzten sagt: "Wir spielen auf einer hochmodernen Aschenplatzanlage."

Der ungeliebte Untergrund könnte ein Problem für die Blau-Weißen werden, meint der Trainer. Zudem müsse man wohl das Spiel machen - und das liege seiner Mannschaft nicht sonderlich. Mal sehen, was unter diesen Voraussetzungen für den Tabellendritten mitten im Ruhrpott herausspringt.

Lesen Sie jetzt