Autorenprofil
Julia Gaß
Kultur-Redaktion
Julia Gaß begleitet und beobachtet seit 35 Jahren für die Zeitung das Kulturleben in Dortmund und in der Region.
Der Autorin folgen:

Das Dortmunder Konzerthaus möchte die Besucher nicht sang- und klanglos in die Sommerpause entlassen. Zehn Konzerte sollen noch – unter Corona-Bedingungen – bis zum 24. Juni stattfinden. Von Julia Gaß

In diesem „Weißen Rössl“ möchte man sofort einchecken. Die Dortmunder Oper bringt Benatzkys Singspiel als Riesen-Gaudi auf die Bühne und bietet beste Unterhaltung im Dirndl-Paradies. Von Julia Gaß

Die Literaturfreunde trauern um einen Dortmunder und Castrop-Rauxeler Autor, dessen Texte Mahnmal und Gebet waren. Der „Asphalt-Literat“ ist gestorben. Von Julia Gaß

Einen so tollen Lohengrin wird man so schnell nicht wieder hören: Daniel Behle hat in dieser Partie im Dortmunder Opernhaus sein Debüt gegeben. Ein strahlender Ritter ist er nur musikalisch. Von Julia Gaß

Ein neues Musical auf den Spielplan zu setzen, ist spannend und mal etwas anderes als immer nur „Evita“. Solch eine Entdeckung birgt aber das Risiko, nicht der ganz große Wurf zu sein. Von Julia Gaß

Ruhrhochdeutsch im Spiegelzelt

Alles mega bei Rüdiger Hoffmann

Der Meister der ostwestfälischen Langsamkeit amüsierte im Spiegelzelt. Von Julia Gaß

Holzwickede. Malerei von zehn niederländischen Künstlern ist bis 16. Februar 2020 im Haus Opherdicke zu sehen. Die Bilder zeigen eine „wundersame Wirklichkeit“. Aber die Auswahl irritiert. Von Julia Gaß

Dortmund. Puccinis Oper „Turandot“ war ein Hit der Saison 2018/19 an der Oper Dortmund. Das selbe Regieteam hat nun „Madama Butterfly“ inszeniert. Mit Überraschungen am Schluss. Von Julia Gaß