Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junioren: Schwerin vor schwerem Start beim Spitzenreiter

SCHWERIN Ende der Winterpause - und es geht gleich richtig gut los. Zumindest für die A-Junioren der Spvg Schwerin. Sie treffen in der Westfalenliga am ersten Spieltag der Rückrunde gleich auf Tabellenführer SG Wattenscheid 09. Und das auswärts. Auch die anderen Juniorenteams stehen vor schwierigen Aufgaben.

von Von Sven Degner

, 07.02.2008
Junioren: Schwerin vor schwerem Start beim Spitzenreiter

Die Winterpause ist vorbei. Auch die C-Junioren-Fußballer von Wacker Obercastrop (blaues Trikot) und Spvg Schwerin, hier mit Maurice Györki, treten wieder gegen das Leder.

Keine dankbare Aufgabe für den Tabellenvorletzten. Das glaubt auch Trainer Christian Kemler. „Ich hoffe, dass wir uns gut verkaufen“, meint er und hofft, dass die harte Vorbereitung Früchte trägt.

Auch die B-Junioren der Spvg bekommen direkt zum Rückrundenbeginn mit der Spvg Erkenschwick (3.) ein Spitzenteam aufgetischt. „Die Erkenschwicker sind nicht so gut gestartet, doch jetzt stehen sie da, wo man sie erwartet hatte“, meint Andreas Horst, Trainer des Landesliga-Tabellenführers. Trotzdem – oder gerade deshalb – freut man sich auf den Anpfiff zum zweiten Halbjahr. Insbesondere Coach Horst: „Jede Woche ein Spitzenspiel, das wollen wir gar nicht anders haben.“

Als Tabellenletzter der Bezirksliga startet die Spvg Schwerin II mit mageren zwei Punkten in die Rückrunde. Und mit einem neuen Trainer an der Seitenlinie. Helmut Klein, neben der C-Jugend nun auch für die Älteren verantwortlich, will versuchen, den drohenden Abstieg zu vermeiden. „Es fehlt derzeit an Vorbereitung und wir hängen sicher zwei Wochen zurück.“

An Optimismus magelt es Klein nicht: „Wir wollen den Jungs wieder Selbstbewusstsein einreden; sie sind gar nicht so schlecht, wie es die Tabelle aussagt.“ Mit dem BV Rentfort (8.) kommt nun gleich ein Gegner an den Grafweg, der für das Erreichen des Klassenverbleibs geschlagen werden sollte.

Entspannte C-Junioren

Deutlich entspannter kann es Klein bei den C-Junioren angehen. Einen guten sechsten Platz belegen die Schweriner Nachwuchsfußballer zum Beginn der Rückrunde. Die Schwierigkeiten zu Beginn der Serie haben die „Blau-Gelben“ beiseite gelegt. Klein will gegen den SV Horst-Emscher (2.) das „bestmöglichste Ergebnis rausholen“.

Lesen Sie jetzt