Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Juniorenfußball: Schwerin muss Verfolger auf Distanz halten

SCHWERIN Die B-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin, derzeit Tabellenführer der Landesliga mit drei Punkten Vorsprung auf den Verfolger Westfalia Herne, haben am Sonntag (24. Februar) beim SuS Stadtlohn (8.) eine vermeindlich lösbare Aufgabe vor Augen. Inzwischen fast aussichtslos scheint für die Spvg Schwerin II die Lage in der Bezirksliga .

von Von Sven Degner

, 21.02.2008

Zuletzt musste Trainer Andreas Horst und seine Spvg in einem Testspiel beim Hammer SV zwar eine knappe 2:3-Niederlage einstecken, ein Problem sieht Horst darin aber nicht. "Das war so schon in Ordnung", meint er, der vor allem den Spielern eine Chance bieten wollte, "die sonst nicht so oft zum Zuge kommen." Beim SuS Stadtlohn wird Horst nun wieder seine Stamm-Elf einsetzen wollen, um den Verfolger auf Distanz halten zu können.

Mit nur drei Punkten auf der Habenseite belegt Schwerins B-Junioren-Reserve den letzten Tabellenplatz. Und der 3:0-Erfolg des Konkurrenten WSV Bochum (11.) im Nachholspiel in der Vorwoche beim SuS Kaiserau (7.) macht das Vorhaben Klassenerhalt nicht einfacher. Acht Punkte Vorsprung haben die Bochumer nunmehr.

"Wir haben das Ziel in Dortmund zu gewinnen"

Hoffnungen schöpft Trainer Helmut Klein aus dem Testspielerfolg gegen die SG Mengede (3:1) und den Eindrücken, die er in den letzten Wochen beim Training sammeln konnte: "Wir haben alles umgekrempelt." Nun geht es zum Vierten, Eintracht Dortmund. Klein: "Mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen aus den letzten Wochen haben wir das Ziel, in Dortmund zu gewinnen."

Die A-Junioren der Spvg Schwerin bestreiten am Sonntag beim Sonderligisten Westfalia Wickede ein Testspiel. Der abstiegsbedrohte Westfalenligist hatte zuletzt vor allem mit der eigenen Disziplin zu kämpfen. Unter der Woche hat Trainer Christian Kemler seine Spieler in einem "positiven Gespräch bei der Ehre gepackt", um in der zweithöchsten deutschen Jugendliga noch die Kurve kriegen zu können.

Ein Testspiel hat auch die C-Jugend der Spvg Schwerin vor Augen. Beim ASC Dortmund 09 (Sonderklasse Dortmund) muss Trainer Klein auf einige seiner Stammspieler verzichten, die aufgrund von Grippeerkrankungen ausfallen.

Lesen Sie jetzt