Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuer durch fahrlässige Brandstiftung

KIRCHHELLEN Ein Feuer auf dem Hof Steinmann, An der Dringenburg, hat am Freitagabend eine Scheune zerstört. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.

von Von Stefan Diebäcker

, 16.02.2008
Feuer durch fahrlässige Brandstiftung

Über 50 Feuerwehrleute bekämpften den Brand auf dem Hof Steinmann.

Um 17 Uhr waren die Hauptwache in Bottrop und die beiden Freiwilligen Wehren aus Kirchhellen und Feldhausen alarmiert worden. Als die Retter an der Dringenburg eintrafen, standen Teile der Scheune, in der dem Vernehmen nach ausschließlich Strohballen gelagert waren, in Flammen. Menschen und Tiere waren offenbar nicht in Gefahr.

Die Kräfte der Hauptwache wurden nach 19 Uhr abgezogen, die Wehrleute aus Kirchhellen und Feldhausen waren noch einige Stunden im Einsatz. 

Wie sich am späten Abend herausstellte, hatte ein 15-Jähriger unachtsam Schnittgut in ein Eisenfass, das zuvor zum Verbrennen von Grünabfällen genutzt wurde, gefüllt. Durch Glutreste entzündete sich das Schnittgut. Es kam durch den Wind zu einem Funkenflug, durch den in der angrenzenden Scheune gelagertes Futterstroh in Brand geriet.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Lesen Sie jetzt