Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hauptschüler als "Stimme des Ruhrgebiets"

KIRCHHELLEN Die Hauptschule Kirchhellen ist einer der 11 Preisträger des Wettbewerbs "Charmoffensive Ruhrgebiet" (CHOR). Weil sie sich bemüht, das Ruhrgebiet für Außenstehende schmackhaft zu machen und ihnen die Vorzüge der ehemaligen Bergbauregion zu zeigen.

von Von Yvonne Dziabel

, 26.02.2008
Hauptschüler als "Stimme des Ruhrgebiets"

Die Kirchhellener Hauptschüler mit ihren Freunden aus Tschechien.

Die Hauptschule bewarb sich mit ihren deutsch-tschechischen Schüleraustausch an dem Wettbewerb. Diese Maßnahme fand 2007 bereits zum sechsten Mal statt . Initiiert wurde sie 1999 von Pavla Solbach, die selbst aus Tschechien stammt.

Der Austausch, bei dem sich die Gäste bei Besuchen der Arena AufSchalke, des Bergbaumuseums, des Tetraeders, dem Gasometer, dem Movie Park und dem Bottroper Gründer- und Technologiezentrums sowie bei einer Dorfrallye ein Bild von der Schönheit und der Entwicklung des Ruhrgebiets machen konnten, wurde bereits im Vorfeld langfristig vorbereitet.

So fand beispielsweise neben einem regen Briefwechsel in englischer Sprache ein Projekt statt, bei dem die Schüler mittels Berichten, Fotodokumentationen und Videoaufnahmen die eigene Schule, den Heimatort und die Region vorstellten.

Preisverleihung in Gelsenkirchen

Am 8. März findet die Preisverleihung des CHOR in der Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt statt. Dort erhalten die Schüler eine Urkunde, in der sie als "Stimme des Ruhrgebiets" ausgezeichnet werden, und einen Überraschungspreis.

Außerdem wird dort ein kurzer Film gezeigt, der bereits am vergangenen Donnerstag an der Schule gedreht wurde und in dem Interviews mit der Initiatorin des deutsch-tschechischen Austausches, Pavla Solbach, und der Schulleitung sowie einige Gespräche mit den Schülern zu sehen sein werden.

Lesen Sie jetzt