Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSG-Handballer unter Druck

KIRCHHELLEN Die TSG Kirchhellen tritt momentan auf der Stelle. Am Mittwoch haben es die Rosenkranz-Handballer bei der 21:27-Niederlage bei der HSG Mülheim/Oberhausen 4 versäumt, wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

von Von Ralf Weihrauch

, 14.02.2008

Die Gastgeber stellten, wie befürchtet, eine Mannschaft auf, die mit Spielern aus anderen HSG-Teams weitaus stärker war als die der Hinrunde. "Wenn die immer so eine Mannschaft hätten, wären sie nicht Vorletzter", sagte Andreas Rosenkranz. Allerdings kam die TSG nicht schlecht ins Spiel und führte sogar 5:3.

Auch beim 11:13-Halbzeitstand war für die Gäste noch alles möglich. In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchganges lief dann aber gar nichts mehr zusammen. Da auch TSG-Keeper Stefan Deffner einen schwarzen Tag erwischt hatte, lag die Rosenkranz-Sieben nach 45 Minuten hoffnungslos 15:24 hinten.

Die Niederlage setzt die TSG nun erheblich unter Druck. Am Sonntag geht es in Duisburg um 18.30 Uhr gegen einen Tabellennachbarn, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat.

Lesen Sie jetzt