Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB-Damen gelingt Meisterleistung

19.02.2008

Kirchhellen Mit einer taktischen Meisterleistung gegen die Materialspezialistinnen aus Geldern feierten die Tischtennis-Damen des VfB Kirchhellen in der Oberliga einen knappen, aber verdienten 8:5-Erfolg, der lange auf der Kippe stand.

Nach ausgeglichenem Doppelbeginn konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen. Entscheidend war letztlich der couragierte Auftritt von Jungtalent Daniela Brune, die ihren ersten Oberligaerfolg nach einem spannenden Fünfsatzkrimi verbuchen konnte. Nach dieser 6:5-Führung rissen sich auch Alexandra Stapelmann und die nach zwei Einzelniederlagen und 0:2-Rückstand hadernde Tanja Lorenz jeweils im fünften Satz zusammen und stellten den verdienten Sieg sicher.

In der Verbandsliga gewann die zweite Damenmannschaft das Kellerderby gegen Xanten mit 8:3.  Nachdem es im letzten Jahr zwei ernüchternde Schlappen setzte, trat der VfB mit Spitzenspielerin Katja Röttger an, was die nötige Sicherheit brachte und sich schließlich auszahlte. Schon im Doppel konnten Röttger und Michaela Klaus, die offenbar immer besser harmonieren, einen deutlichen Sieg verbuchen. Auch die Kombination Walsch/Link siegte relativ souverän.

Auch wenn sich die VfB-Damen an der gegnerischen Nummer eins die Zähne ausbissen und Susanne Walsch auch im zweiten Einzel leer ausging, konnte die Führung in immer beruhigendere Ausmaße geschraubt werden, sodass der Sieg letztlich nicht gefährdet war.

Lesen Sie jetzt