Kölner tötet erst Ehefrau, zweijährige Tochter und dann sich selbst

Polizei

Eine Familientragödie hat sich am Samstag in Köln abgespielt: Ein 40-Jähriger brachte er erst seine Ehefrau, dann seine kleine Tochter und schließlich sich selbst um.

Köln

13.10.2020, 05:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen eines Ehestreit brachte ein 40-Jähriger Kölner am Samstag er seine Frau, seine Tochter und dann sich selbst um.

Wegen eines Ehestreit brachte ein 40-Jähriger Kölner am Samstag er seine Frau, seine Tochter und dann sich selbst um. © picture alliance/dpa

Ein 40 Jahre alter Mann hat in Rösrath bei Köln nach Polizei-Angaben seine Ehefrau und die gemeinsame zwei Jahre alte Tochter getötet. Anschließend habe er sich selbst umgebracht. Das Tatmotiv dürfte die bevorstehende Trennung des Paars gewesen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Ein Angehöriger habe die Toten am Samstagabend im Haus der Familie gefunden, nachdem er die Familie nicht habe erreichen können. Die rechtsmedizinische Untersuchung der Leichen habe ergeben, dass die 44 Jahre alte, aus Thailand stammende Frau und das Kind durch massive Gewalteinwirkung gegen Kopf und Hals getötet worden seien.

Der 40-Jährige sei anschließend durch Erhängen gestorben. Eine Beteiligung weiterer Personen schließen die Ermittler aus.

dpa

Lesen Sie jetzt