Überraschungen, Siege und Niederlagen bei der Kommunalwahl in der Region

Kommunalwahl 2020

Tom Tenostendarp in Vreden, Werner Stödtke in Südlohn und Berthold Dittmann in Stadtlohn sind die Überraschungssieger der Bürgermeisterwahl. In Ahaus bleibt Karola Voß im Amt und in Heek Franz-Josef Weilinghoff.

Münsterland

, 13.09.2020, 23:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sicher eine der größten Überraschungen dieser Wahl: Tom Tenostendarp (Mitte) konnte sich gegen drei Mitbewerber durchsetzen.

Sicher eine der größten Überraschungen dieser Wahl: Tom Tenostendarp (Mitte) konnte sich gegen drei Mitbewerber durchsetzen. © Victoria Garwer

Der Wahltag hat Überraschungen, Siege und bittere Niederlagen mit sich gebracht. Unsere Reporter waren in Ahaus, Heek, Legden, Stadtlohn, Südlohn und Vreden unterwegs und haben ausführlich über die Ereignisse des Tages berichtet.

Hier geht es zu unseren Berichten und Analysen der Kommunalwahl:

Bürgermeisterin Karola Voß ist in Ahaus mit großer Mehrheit wiedergewählt worden.

Jetzt lesen

Franz-Josef Weilinghoff Bürgermeister von Heek ist mit 69,13 Prozent wiedergewählt worden.

Jetzt lesen

Die Legdener müssen in einer Stichwahl über ihren neuen Bürgermeister entscheiden.

Jetzt lesen

Berthold Dittmann jubelt in Stadtlohn über seinen Wahlsieg.

Jetzt lesen

In Südlohn haben die Bürger den parteilosen Werner Stödtke im ersten Wahlgang zum neuen Bürgermeister gewählt.

Jetzt lesen

Er konnte es am Abend kaum fassen: Die Vredener haben den 29-jährigen Tom Tenostendarp (CDU) zum Bürgermeister gewählt. Er setzte sich gegen drei Mitbewerber durch.

Jetzt lesen

Hier geht es zu unseren Liveblogs vom Wahlsonntag

In Ahaus war die Wahlbeteiligung sehr gut:

In Heek gab es Schokolade für die Wahlhelfer:

In Legden wurde es in der Brigidenschule recht voll:

In Stadtlohn mussten Wahlplakate entfernt werden:

In Südlohn gab es eine „Einbahnstraßenregelung“:

In Vreden zählte die ARD mit: