Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korfball: Neues Selbstvertrauen für den Selmer KV

SELM In einem sehr engen Spiel gegen den Tabellenführer Adler Rauxel erkämpfte sich der Selmer KV den verdienten Sieg. Doch zunächst sah alles so aus, als würde das Spiel einen anderen Verlauf nehmen.

von Ruhr Nachrichten

, 26.02.2008
Korfball: Neues Selbstvertrauen für den Selmer KV

Traf gegen Tabellenführer Adler Rauxel: Rüdiger Dülfer.

Nachdem die Selmer schnell mit 0:1 zurücklagen, wurde im direkten Gegenangriff ausgeglichen und sogar mit 2:1 in Führung gegangen. Im weiteren Verlauf setzten sich jedoch die Adleraner mit 4:7 ab. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste sogar noch auf 4:8.

Dem Kampfgeist und der Moral der Selmer Mannschaft konnte dies allerdings an diesem Tag nichts anhaben. Der SKV wollte das letzte Spiel der Saison unbedingt gewinnen. Der Abstand, der die beiden Teams in der Tabelle trennt, war spielerisch vor allem in der zweiten Hälfte nicht erkennbar.

Rüdiger Dülfer schafft den Ausgleich

Durch eine sehr gute Defensive und eine immer besser werdende Offensive kämpfte man sich bis auf 8:8 heran und führte sogar 9:8, ehe die Gäste zum 9:9 ausglichen. Kurz vor dem Ende musste man sogar noch ein 9:10 hinnehmen, doch dann erzielte Rüdiger Dülfer mit seinem ersten Treffer per Weitwurf erneut den Ausgleich.

Als sich der SKV in der letzten Minute in der eigenen Verteidigung den Ball erkämpfte, nutzte er den letzten Angriff aus und erzielte, nach einem Weitwurf von Christine Dülfer, der den Korb knapp verfehlte, per Abstauber durch Hendrik Menker das erlösende 11:10.

Ein Sonderlob für Brigitte Merten

Unterm Strich steht ein Sieg, der den Selmern wieder Vertrauen in die eigene Stärke und genug Selbstbewusstsein für den verbleibenden Pokalwettbewerb gegeben hat.

Ein besonderes Lob verdiente sich Brigitte Merten, die zu Beginn der Saison für die langzeitverletzten Spielerinnen Ina Hartwig und Sabrina Pund eingesprungen war und die erste Mannschaft mit ihrer Routine stets unterstützt hat. 

Selmer KV - KV Adler Rauxel 11:10 (4:7)

SKV: Hendrik Menker 4, Rüdiger Dülfer 1, Marc Tögemann 1, Ina Hartwig 2, Christine Dülfer 2, Brigitte Merten 1.

Lesen Sie jetzt