Kreis Borken beschlagnahmt in Gescher 24 Pferde

hzPferdehaltungsverbot ausgesprochen

Einem Tierhalter aus Gescher sind am Donnerstag 24 Pferde weggenommen worden. Gegen den Mann sei ein Pferdehaltungsverbot ausgesprochen worden.

von Manuela Reher

Gescher

, 27.02.2020, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kreisverwaltung Borken ist am Donnerstag gegen Mittag gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde zu einem Einsatz in der Bauerschaft Estern ausgerückt. Dort sei eine Gerichtsentscheidung durchgesetzt worden, wie Karlheinz Gördes, Pressesprecher des Kreises Borken, mitgeteilt hat.

Pferdehaltungsverbot

Dem Eigentümer eines Gehöftes sind dessen 24 Pferde aufgrund eines Urteils des Oberverwaltungsgerichts Münster weggenommen und daraufhin abtransportiert worden. Die Tiere seien an einen sicheren Ort gebracht worden, so Gördes.

Jetzt lesen

Gegen den Tierhalter sei ein Pferdehaltungsverbot ausgesprochen worden. Dieser habe mehrfach gegen den Tierschutz verstoßen, wie Gördes erläuterte. Aus Sicherheitsgründen habe der Kreis Borken bei diesem Einsatz die Polizei um sogenannte Amtshilfe gebeten.

Lesen Sie jetzt