Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kurzturnier: VfL holt den Wanderpokal - ETuS/DJK putzt den SV Geisecke

SCHWERTE Der neu geschaffene Wanderpokal bleibt am heimischen Schützenhof - der VfL Schwerte konnte das eigene Turnier gewinnen. Mit einem 3:1-Sieg im Endspiel gegen den Landesligisten WSV Bochum 06 konnte sich der VfL nach dem Gewinn der Hallen-Stadtmeisterschaft den zweiten Titel sichern. Im ersten Spiel des Sonntags, dem Duell der Verlierer, kam der SV Geisecke derbe unter die Räder.

von Ruhr Nachrichten

, 10.02.2008

Der VfL setzte sich im ersten Spiel am Samstag gegen den SV Geisecke mit 3:2 durch. Anschließend unterlag Bezirksligist ETuS/DJK den Fischer-Schützlingen mit 0:1. Am Sonntag besiegte der ETuS/DJK dann den SV Geisecke im Duell der Verlierer mit 7:2., während sich der VfL mit einem 3:1-Sieg den Wanderpokal sicherte.VfL Schwerte - WSV Bochum 3:1

Zwar schied Steve Kozole im Finale verletzungsbedingt frühzeitig aus, aber "Tiese" Roos ließ die Blau-Weißen bereits nach einer Viertelstunde jubeln. Nach Vorarbeit von Schrage bugsierte er den Ball ins lange Eck. Dennoch war die Pausenführung etwas glücklich, denn die Bochumer hatten zwei ganz dicke Chancen. Einmal schossen sie über das Tor und kurz vor dem Pausenpfiff konnte Sobral retten. Neuzugang Marco Hesse scheiterte auf Schwerter Seite noch am Torwart.

Auch nach dem Wechsel ließ es die Kneuper-Elf recht gemächlich angehen. So war der Ausgleich dann auch nicht unverdient. Dos Santos konnte einen Freistoß abwehren, aber die erneute Kopfball-Hereingabe fand den völlig freien Celik, der an Sobral vorbei einschob.

Es waren die Youngster, die den VfL auf die Siegerstraße zurückführten. Serkan Arslan setzte sich über rechts durch und seine Vorlage schoss der eingewechselte Philipp Sprenger ein. Dann setzte erneut Arslan zu einem Solo durch die komplette Gäste-Abwehr an und mit etwas Glück zappelte der Ball schließlich zum 3:1 im Netz.

ETuS/DJK Schwerte - SV Geisecke 7:2

Das hatte sich der SV Geisecke ganz anders vorgestellt. Im „kleinen Finale“ des VfL-Turniers mussten sie sich die „Kleeblätter“ dem Klassenrivalen ETuS/DJK mit 2:7 geschlagen geben. In der 26. Minute gelang Fabian Kimm das 1:0. Nur fünf Minuten später nutzte Guy N´Zinga ein tolles Schröder-Zuspiel in den freien Raum zum zweiten Tor. Und nur weitere drei Minuten später leiteten Kimm per Freistoß und Ergün Yildirim durch Kopfballvorlage das 3:0 durch Musa Yildiz vor.

Yildiz bediente Yildirim - 4:0. Benny Schöps und Yildiz mit seinem zweiten Tor machten dann aber das halbe Dutzend voll, bevor Thorsten Kramer mit einem schönen Heber in den Winkel das erste Geisecker Tor gelang.

Damit war der Torhunger aber noch nicht gestillt. Selcuk Aktas für ETuS/DJK und Tim Minuth für die Geisecker stellten den Endstand her. Die Zuschauer hat das muntere Toreschießen erfreut. Etwas leid tun konnte einem nur der Geisecker Keeper Philip Laufer, der kaum eine Abwehrchance hatte.

VfL Schwerte - SV Geisecke 3:2

Es war das Spiel der Torschützen gegen ihren Ex-Club. Mit David Flamme, "Tiese" Roos und Marc Tschersich trafen gleich drei Spieler gegen ihren ehemaligen Verein. Nach verhaltener erster Halbzeit, in der der Bezirksligist Geisecke wenige Chancen zuließ und eine richtig gute Partie ablieferte, sorgte Berkan Vardi nach der Pause auf der rechten Außenbahn des VfL für mehr Dampf.

Alle fünf Treffer zum 3:2-Sieg des VfL Schwerte fielen nach der Pause. Den Anfang machte David Flamme nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß von Vardi (47.). Aber die Geisecker steckten den Nackenschlag gut weg und glichen durch "Toto" Kramer acht Minuten später zum 1:1 aus.

"Tiese" Roos stellte die Weichen für sein Team auf Sieg: Nach seinem Doppelpack binnen zehn Minuten hieß es 3:1 für die Kneuper-Elf. Der junge Marc Tschersich machte es noch einmal spannend. Sein Anschlusstor zum 2:3 war artistisch und äußerst sehenswert. Fast hätte es noch zu mehr für die "Kleeblätter" gereicht: Kramers Sololauf war die hundertprozentige Möglichkeit zum 3:3. Doch VfL-Keeper Stefan Ebeling machte ihm da einen Strich durch die Rechnung und wehrte bravourös ab.

ETuS/DJK Schwerte - WSV Bochum 0:1

Eine äußerst unglückliche Niederlage musste der ETuS/DJK am ersten Tag des Blitzturniers. Gegen den Landesligisten WSV Bochum fiel die Entscheidung gegen die "Östlichen" drei Minuten vor dem Ende.

Die erste Halbzeit war nahezu frei von Kombinationsfußball und zwingenden Torchancen  Die einzige nennenswerte Möglichkeit dieser Kategorie vergab Björn Hertelt freistehend vor dem Werner Keeper (37.).

Im zweiten Durchgang wurde es munterer. Die Schwerter bekamen ein Übergewicht im Mittelfeld. Gute Chancen von Kimm (72.), Schöps (79.) und Yildiz (85.) verendeten aber entweder neben dem Gehäuse oder beim guten WSV-Keeper. Das einzige Tor fiel auf der anderen Seite: Nach einem Eckball in der 87. Minute gewannen zwei WSV-Angreifer in Folge ihre Kopfballduelle und überwanden Schlussmann Sebastian Rost.

Lesen Sie jetzt