Landgericht Bochum warnt: Betrüger rufen mit offizieller Nummer des Gerichts an

Pishing-Anrufe

Das Landgericht Bochum warnt vor einer Betrugsmasche am Telefon. Offenbar versuchen Trickbetrüger aktuell, mit einer Rufnummer des Landgerichts Bürger hereinzulegen. Die Masche ist perfide.

Bochum

, 07.02.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landgericht Bochum warnt: Betrüger rufen mit offizieller Nummer des Gerichts an

Das Landgericht in Bochum. © Werner von Braunschweig

Das Bochumer Landgericht warnt aktuell vor einer perfiden Betrugsmasche. Das Gericht hat aus der Öffentlichkeit vermehrt Hinweise erhalten, dass verdächtige Telefonanrufe mit einer anzeigten Rufnummer des Landgerichts – 0234-967 plus vierstellige Endung, zum Beispiel 0234-967-3106 – kursieren.

Drohung: Konto wird sofort gesperrt

Der Anrufer habe sich als Rechtsanwalt, Steuerfahnder oder Gerichtsvollzieher ausgegeben und den Gesprächspartner unter Hinweis auf eine angebliche Geldforderung zur Zahlung von Geldbeträgen beziehungsweise zur Preisgabe persönlicher (Konto-)Daten veranlassen wollen. Andernfalls, so soll in den Telefonaten angekündigt worden sein, werde das Konto des Angerufenen sofort gesperrt.

„Wir gehen davon aus, dass es sich bei diesen Anrufen um eine Betrugsmasche in Form von sogenannten Phishing-Anrufen handelt“, warnt Gerichtssprecher Michael Rehaag. Und betont ausdrücklich: „Derartige Anrufe stammen nicht von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern des Landgerichts Bochum.“ Das telefonische Abfragen persönlicher Daten oder die Aufforderung zu Zahlungen erfolge zu keinem Zeitpunkt durch Justizangehörige.

Bei Verdacht eines solchen betrügerischen Anrufs, sollte unverzüglich die Polizei verständigt werden.

Lesen Sie jetzt