Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bücherbabys tauchen ein in die Literatur

17.02.2008

Bücherbabys tauchen ein in die Literatur

<p>Für den Kontakt zu Büchern ist es nie zu früh, wie die Mitarbeiter der Stadtbücherei überzeugt sind. </p>

Ahaus Möglichst früh den Kontakt zu Büchern herstellen - und damit vielleicht den Grundstein für eine lebenslange Vorliebe für das gedruckte Wort legen: Das ist der Grundgedanke der Aktion "Bücherbabys Mit Büchern wachsen" der Stadtbücherei Ahaus.

Am nächsten Mittwoch bietet die Stadtbücherei gemeinsam mit den Vorlesepaten eine weitere Aktion zur Lese- und Sprachförderung an, die sich dieses Mal an die ganz kleinen Leser wendet im Alter zwischen zwei bis vier Jahren. Schließlich lassen sich Bücher nicht nur lesen, sondern auch fühlen, ertasten und erforschen. Die "Lese-Krabbler" werden in Begleitung ihrer Eltern bekannt gemacht mit den neuesten Fühl-Bilderbüchern. So wird umfassend die Konzentration und das Sprachvermögen bei den Kleinsten gefördert.

Gerade im Alter von zwei Jahren sind Wortschatz und Konzentrationsfähigkeit bei vielen Kindern so weit gewachsen, dass Eltern einfache Bilderbücher vorlesen und gemeinsam anschauen können, wie das Bücherei-Team weiß. In dieser Entwicklungsphase erlebten Kinder bald eine Wortschatzexplosion. Die Vorlesepaten helfen bei der Benennung.

Der nächste Nachmittag für die Bücherbabys und ihre Eltern ist am Mittwoch, 20. Februar, von 16 bis17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie jetzt