Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korsoverein sagt Danke mit Skulptur

Überraschung: Kunstwerk vorm Rathaus

25.05.2007

«Wir wollen der Bevölkerung Danke sagen», begründen der Vorsitzende Andreas Fleige, und Korsogestalterin Angelika Hoffmann. Ohne das Engagement der Nachbarschaften sei es schließlich nicht möglich, die Blumenfelder zu pflegen und alle drei Jahre den Dahlienkinderblumenkorso (Dahlkibluko) zu organisieren, der Legden weit über seine Grenzen hinaus bekannt gemacht hat. Ein Kunstwerk für den Ortskern - diese Idee war bereits auf der Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr geboren (Münsterland Zeitung berichtete). «Wir haben aus den Überschüssen vom letzten Korso zwar auch Projekte einzelner Vereine unterstützt», so Fleige, «aber wir wollten auch etwas Bleibendes finanzieren» - so wie vor einigen Jahren die Tafeln an den Ortseingängen oder der Figurenbrunnen. Dieses Mal möchte der Verein einen modernen künstlerischen Akzent setzen. «Als wir eher zufällig auf die Arbeiten von Hermann Bünker aus Emsbüren gestoßen sind, waren wir gleich begeistert», so Angelika Hoffmann. Die etwa 1,30 Meter große Skulptur für den Rathausplatz sei «so harmonisch wie ein gelungener Korsowagen», wirke wie organisch gewachsen und sei durch die Maserung des Steins sogar bunt. Ein Foto zeigen wollte der Verein noch nicht. «Sonst wäre ja die Überraschung hin.» sy-