Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Kleine Mannschaft, aber gutes Team

OLFEN Bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Coesfeld-Lette gingen die Nachwuchsleichtathleten des SuS - bedingt durch Karneval - mit einer relativ kleinen Mannschaft von 50 Aktiven an den Start. Grund zur Freude gab es dennoch.

von Ruhr Nachrichten

, 06.02.2008
Leichtathletik: Kleine Mannschaft, aber gutes Team

Ellen Schlierkamp belegte mit der Mannschaft den zweiten Platz.

Mit einem Titel und drei dritten Plätzen fiel die Gesamtbilanz im Vergleich zu den Vorjahren auf den ersten Plätzen zwar etwas schlechter aus. Allerdings waren zahlreiche Platzierungen unter den ersten Acht zu verzeichnen. So dokumentierte der SuS-Nachwuchs seine mannschaftliche Geschlossenheit.

Den einzigen Titel konnten die SuSler bereits im ersten Rennen über 880 m der Schülerinnen D feiern, als sich Julia Faßbender in der Altersklasse W7 mit 4:47 min und neun Sekunden Vorsprung deutlich durchsetzte und damit zum ersten Mal Kreismeisterin wurde.

Nur wenig langsamer war im gleichen Lauf Kira Schlierkamp, die in der Altersklasse W8 in 4:53 min auf den 3. Rang kam. Auch in der Mannschaftswertung waren die D-Schülerinnen des SuS auf dem 3. Rang zu finden. Jule Hake, die in der W9 Siebte in 4:38 min wurde, Julia Faßbender und Kira Schlierkamp kamen dort auf 30 Punkte und holten sich Bronze hinter der LG Coesfeld und dem SuS Stadtlohn.

Bronze für C-Schülerinnen

Einen weiteren Bronzeplatz erkämpften sich die C-Schülerinnen mit Vera Billermann, Selina Huber und Ellen Schlierkamp , die mit 32 Punkten nur knapp den 2. Rang verpassten.

Bei den Jungen erreichte Niklas Frye mit Rang 4 über 880 m der Schüler M9 in 4:22 min das beste Einzelergebnis aus SuS-Sicht. Die C-Schüler-Mannschaft mit Jan-Philipp Frye, Raphael Möllmann und Joscha Hake kam ebenfalls auf Rang 4 mit 44 Punkten. Aus dieser Mannschaft hatte Jan-Philipp Frye mit 4:53 min für die 1200 m-Strecke in der Klasse M11 mit Rang 5 das beste Einzelergebnis vorzu weisen. Achtbar hielt sich bei den Schülerinnen W14 auch Johanna Nientiedt, die als Vierte die 2200 Meter in 10:00 min zurücklegte.