Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: LG vor dem Höhepunkt der Hallensaison

SCHWERTE Die Jugend der Leichtathletikgemeinschaft Schwerte freut sich auf den absoluten Höhepunkt der Hallensaison. Nur eine Woche nach dem internationalen "PSD-Bank- Meeting" in Düsseldorf steigen am Wochenende an gleicher Stelle die 40. Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend.

von Von Sebastian Reith

, 14.02.2008
Leichtathletik: LG vor dem Höhepunkt der Hallensaison

Dana Sommer vertritt die LG-Farben im Speerwerfen der weiblichen Jugend B.

In der Leichtathletikhalle des Arena-Sportparks geht Neele Holzhausen am Samstag (16. Februar) über die 400m-Distanz an den Start. Die Mehrkämpferin wird gegen bis zu drei Jahre ältere Konkurrenz antreten und wird versuchen, ihre Bestzeit zu steigern und wertvolle Erfahrungen für kommende Aufgaben zu sammeln.

Auch die 15. Deutschen Winterwurfmeisterschaften für A- und B-Jugend finden in Düsseldorf statt. Dabei vertritt Dana Sommer die LG-Farben im Speerwerfen der weiblichen Jugend B und liegt mit 37,98m auf Rang 16 der Meldeliste.

Die Augen werden zudem auf die Schwerter Jungen-Staffel gerichtet sein, die wieder zu ihrer eingespielten Besetzung zurückkehren wird. Niko Sommer wird als Starter ins Rennen gehen und den Staffelstab auf Tobias Haschke übergeben. "Ein Platz unter den besten 30 bis 35 Staffeln wäre ein schöner Erfolg" An Position drei wird Matthias Sommer laufen, den Schluss macht dann Sebastian Reith. Das Quartett möchte eine Verbesserung seiner Zeit in Angriff nehmen und einige der 60 anderen Staffeln ärgern. "Ein Platz unter den besten 30 bis 35 Staffeln wäre ein schöner Erfolg", sagt Trainer Peter Matzerath.

Hinter den Start der weiblichen Staffel muss man dagegen nach gestrigem Stand der Dinge noch ein dickes Fragezeichen setzen, denn die Personaldecke ist für das Wettkampfwochenende ziemlich dünn. Kurzfristig könnte ein Start doch noch zu Stande kommen. Als Alternative würde Holzhausen dann sogar auf ihren Einzelstart verzichten, um dem Team auszuhelfen.

Lesen Sie jetzt