Lippe

Lippe

Das neue Boot des Feuerwehr-Löschzuges Stockum glänzt nicht nur durch Robustheit. Sondern auch durch sein umweltfreundliches Motoren-Konzept. Jetzt war Taufe. Von Jörg Heckenkamp

Direkt hinter der Stadtgrenze von Werne, in Rünthe, finden sich aktuell zahlreiche Baustellen mit entsprechenden Umleitungen. Ab Montag, 20. Juli, ändert sich erneut etwas. Von Jörg Heckenkamp

Wenn der Urlaub am Meer ausfällt, bleibt der Drachen im Keller. Das muss nicht sein! Es braucht keinen Sandstrand, um den Drachen in die Luft zu heben. Auch in Haltern gibt es schöne Orte dafür. Von Sylva Witzig

Mit Tauchern, Boot und Hubschrauber haben Feuerwehr und Polizei am Montagabend (13.7.) nach einem Körper in der Lippe gesucht. Eine Zeugin hatte an einer Brücke ein Platschen gehört. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Der Lippedeich hat in Höhe der Kurt-Schumacher-Straße auf 200 Metern eine neue Deichkrone bekommen. Zum dritten Mal wurde der Lippeverband hier aktiv. Aus gutem Grund. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Autofahrer, aber auch Radler und der ein oder andere Fußgänger sollten sich am Wochenende vormerken: Die Überquerung der Lippe an der Kamener Straße zwischen Werne und Rünthe ist nicht möglich. Von Jörg Heckenkamp

Autohäuser in Lünen und Umgebung würden sich in der Krise über eine Abwrackprämie freuen. Nicht mit einem Köder, sondern mit einem Magneten, angelt ein Mensch in Lünen - unsere Themen heute. Von Marc Fröhling

In Dorsten wird die Lippe „erlesbar“ und erlebbar – gleich zwei Projekte setzen der Lippeverband und die Stadt Dorsten auf dem Deich in Nähe der Innenstadt um.

30 größere Lippefische waren in einer Überschwemungspfütze gefangen. Sie drohten zu verenden. Doch Hilfe war schon im Anmarsch.

Die Oelder Brücke als wichtige Verbindung zwischen Haltern und dem Chemiepark hat eine Zukunft. Den vertraglichen Vereinbarungen mit der Stadt lässt der Lippeverband jetzt Taten folgen. Von Elisabeth Schrief

Langanhaltende Regenfälle hatten den Boden an der Lippe so aufgeweicht, dass die Deichbau-Arbeiten ins Stocken gerieten. Die Sonne der letzten Tage hat geholfen: Es geht wieder weiter. Von Benjamin Glöckner

Der Lippeverband lässt seine Lippefähren wegen des Coronavirus zunächst nicht zu Wasser. Auch die Flaesheimer Maifisch bleibt im Trockendock. Von Jürgen Wolter

Der Dauerregen der vergangenen Tage hat die Bäche und vor allem auch die Lippe in Dorsten deutlich ansteigen lassen. Die Mitarbeiter vom Lippeverband sind in Bereitschaft versetzt worden Von Guido Bludau

Bei Lippramsdorf hat sich die Lippe nach den letzten Regenfällen stark ausgebreitet. Da der Lippedeich zurzeit geöffnet ist, wird der Wasserstand genau beobachtet. Von Jürgen Wolter

In der Serie „Bewohner des Monats“ nimmt der Lippeverband Flussbewohner unter die Lupe, die in der Öffentlichkeit kaum Beachtung finden. Das verrät viel über die Qualität des Wassers.

Die Vorbereitungen laufen seit einiger Zeit, nun wird‘s ernst: Der Abriss eines Teils der maroden Lippebrücke zwischen Werne und Rünthe steht bevor. Die Kamener Straße bleibt drei Tage gesperrt. Von Jörg Heckenkamp

Das Museum will das Obergeschoss umgestalten. Die Frage der Identität soll demnächst im Vordergrund stehen. Gehört Werne zum Münsterland oder zum Ruhrgebiet? Das ist hier die Frage. Von Jörg Heckenkamp

Zum 41. Mal kam der Nikolaus mit seinem Gefolge über die Lippe. Um diese Tradition hatte es Diskussionen gegeben. Der Bürgermeister begrüßte den Nikolaus mit einem Versprechen. Von Volker Beuckelmann

Die Oelder Brücke in Haltern-Lippramsdorf war ein Sanierungsfall und abgeschrieben. Kreis, Lippeverband und Stadt Haltern haben eine gute Lösung gefunden, die sie per Vertrag besiegelten. Von Elisabeth Schrief

Rotkopf-Kriebelmücken können „Plagegeister“ werden. Da die Insekten die Selbstreinigungskraft der Gewässer unterstützen, hat der Lippeverband sie als „Bewohner des Monats“ ausgewählt.

Der 19. November ist offizieller Welttoilettentag. Außerdem das Datum, an dem der Lippeverband eine Klär-Bilanz für Lünen zieht. Und einen wichtigen Appell an die Bevölkerung richtet. Von Daniel Claeßen

Wenn die Tage kürzer werden und die Bäume ihr Laub abwerfen, ist es Zeit, die Lippefähre Baldur ins Winterquartier zu bringen. Im Frühjahr heißt es dann wieder: Baldur ahoi!

Sie sehen manchmal aus wie schwarze Miniatur-Krawatten. Diese kleinen Tierchen sind aber auch sehr nützlich. Zu beobachten sind sie in Olfen.

In Dorsten gibt es eine Insekten-Kuriosität. An Flüssen und Bächen sind derzeit Krawatten-Köcherfliegen unterwegs. Die kleinen Tierchen haben eine auffällige Form.

Der Lippeverband und die Stadt planen, ein „Blaues Klassenzimmer“ an der Stever zu bauen. Wie der Freiluftlernort aussehen soll, können Kinder, Jugendliche und Interessierte mitentscheiden. Von Elisabeth Schrief

Der Lippeverband muss aufgrund der entstandenen Bergschäden in Lippramsdorf dauerhaft Wasser aus dem Hinterland abpumpen. Dafür baut er nun im Zuge des Deichneubaus ein Pumpwerk.

Um Biathleten zu bestaunen, muss man nicht länger zu sportlichen Wettbewerben fahren. Denn an Seseke und Lippe in Lünen lebt der „Gefleckte Schnellschwimmer“, ein sportliches Ausnahmetalent.