Im Video: Wirtschaftsminister und Shopping-Queen beantworten Ihre Fragen

Livestream

Geschlossene Läden. Verzweifelte Einzelhändler. Wie können wir unsere Geschäfte retten? Darum ging es beim Live-Talk unserer Redaktion, bei dem Ihre eingereichten Fragen beantwortet wurden.

nrw

, 23.02.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viele Einzelhändler stehen am Rande des Ruins. Die Reserven sind aufgebraucht. Viele haben ihre Kreditlinie bis an die Grenze ausgeschöpft, so mancher Einzelhändler hat seine Altersvorsorge aufgebraucht. Zahlreiche Einzelhändler haben bereits aufgegeben, den Schlüssel umgedreht und die Türen für immer verschlossen.

Mit jedem Tag, den der Lockdown länger anhält, wächst die Verzweiflung, zumal viele darüber klagen, dass versprochene Hilfsgelder einfach nicht ankommen. Deshalb haben wir uns gesagt: „Wir müssen reden“. So heißt unsere Reihe von Live-Talkrunden, bei denen Experten Ihre Fragen beantworten.

Und Fragen gibt es viele bei diesem Thema: Was muss jetzt geschehen, damit nicht eine Insolvenzwelle unsere Städte veröden lässt? Hat der Einzelhandel nicht kreativ genug auf die Krise reagiert? Warum dauert es so lange, bis Hilfsgelder fließen? Wer hilft den Menschen, deren Arbeitsplatz auf dem Spiel steht, zuweilen auch deren Lebenswerk?

Unsere Experten beim Talk „Handel in Not“ (v.l.): Irmgard Untiedt-Sawall (Inhaberin eines Modegeschäfts), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (NRW-Wirtschaftsminister), Thomas Schäfer (Geschäftsführer Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland) und Petra Stork-Funke (Shopping-Queen 2020).

Unsere Experten beim Talk „Handel in Not“ (v.l.): Irmgard Untiedt-Sawall (Inhaberin eines Modegeschäfts), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (NRW-Wirtschaftsminister), Thomas Schäfer (Geschäftsführer Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland) und Petra Stork-Funke (Shopping-Queen 2020).

Über diese und viele andere Fragen wollen wir ins Gespräch kommen. Daher haben wir vier prominente Experten zur Live-Talkrunde eingeladen. „Handel in Not. Sind unsere Geschäfte noch zu retten?“ lautet die Überschrift über diesen Abend, bei dem diese Experten Ihre Fragen beantworten:

Prof. Dr. Andreas Pinkwart: Er ist seit 2017 Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, zuvor hatte der FDP-Politiker dieses Amt bereits zwischen 2010 und 2015 inne, als Jürgen Rüttgers Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen war.

Petra Stork-Funke: Sie ist Betriebswirtin und arbeitet als Teamleiterin im Öffentlichen Dienst. In ihrer Freizeit gewann sie im vergangenen Jahr den Titel als Shopping-Queen. Sie weiß sehr genau, dass Einkaufen mehr ist als das Besorgen unbedingt benötigter Kleidungsstücke.

Thomas Schäfer: Er ist Geschäftsführer des Handelsverbands Westfalen-Münsterland und vertritt damit die Interessen der Einzelhändler in unserer Region.

Irmgard Untiedt-Sawall: Sie gründete 1968 in Dortmund das Modehaus Sawall, das „Mode für Mollige“ anbietet. Es war seinerzeit das erste Geschäft dieser Art in der Bundesrepublik und existiert noch immer, ebenso wie eine Filiale in Hagen. Sie fürchtet, dass die Corona-Krise ihr Lebenswerk zerstören könnte.

Moderiert wird die Talkrunde, die wir als digitale Konferenz abhalten, von Ulrich Breulmann.

Ihre Fragen können Sie mailen an: reden@rnw.press. Kurzfristig können Sie übrigens auch noch während des Livestreams per WhatsApp Fragen schicken an die Nummer (0231) 9059-4848.

Schlagworte: