Lkw-Fahrer hilft der Polizei und stoppt flüchtenden Autofahrer

Verfolgungsfahrt

Ein 31-jähriger Lastwagenfahrer hat in Köln die Flucht eines Autofahrers vor der Polizei verhindert. Die Polizei verfolgte einen 22-jährigen, als der Lastwagenfahrer geistesgegenwärtig reagierte.

Köln

06.04.2020, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
ARCHIV - ILLUSTRATION - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: Ein Streifenwagen der Bundespolizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht in Flensburg (Schleswig-Holstein) in der Ausfahrt einer Garage. Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg ist gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Dies teilte ein Sprecher des polizeilichen Lagezentrums in Kiel in der Nacht zum 14.03.2018 mit. Das Mädchen war am 12.03.2018 in einer Wohnung mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden. (zu dpa "Haftbefehl nach gewaltsamen Tod von 17-Jähriger erlassen" vom 14.03.2018) Foto: Carsten Rehder/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

ARCHIV - ILLUSTRATION - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: Ein Streifenwagen der Bundespolizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht in Flensburg (Schleswig-Holstein) in der Ausfahrt einer Garage. Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg ist gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Dies teilte ein Sprecher des polizeilichen Lagezentrums in Kiel in der Nacht zum 14.03.2018 mit. Das Mädchen war am 12.03.2018 in einer Wohnung mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden. (zu dpa "Haftbefehl nach gewaltsamen Tod von 17-Jähriger erlassen" vom 14.03.2018) Foto: Carsten Rehder/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit © picture alliance / Carsten Rehde

Ein aufmerksamer Lastwagenfahrer hat in Köln die Flucht eines Autofahrers vor der Polizei gestoppt. Der 31-Jährige stellte seinen Lkw am frühen Montagmorgen auf einer Straße im Kölner Stadtteil Bayenthal quer und verhinderte so die weitere Flucht des 22 Jahre alten Autofahrers, der mit seinem Smart offenbar einer Verkehrskontrolle entgehen wollte. Das berichtete die Polizei am Montag.

Der 22-Jährige war zunächst einer Streife aufgefallen, weil er offenbar Probleme mit seinem Licht hatte. Zunächst schaltete er das Fernlicht ein, dann stellte er seine Beleuchtung komplett ab. Als die Streife den Fahrer anhalten wollte, fuhr er ohne Licht weiter und baute dabei laut Polizeiangaben einige „deutliche Schlenker“ ein.

Anhaltezeichen und Blaulicht ignoriert

Trotz Anhaltzeichen der Polizei fuhr der 22-Jährige weiter. Auch als die Polizei das Blaulicht einschaltete, hielt der Smart-Fahrer nicht an - sondern wurde immer schneller.

Schließlich erkannte der 31-Jährige Lastwagenfahrer die Situation, schnitt dem Autofahrer den Weg ab und stellte seinen Sattelzug quer. So stoppte er die Verfolgungsfahrt.

Bei dem Autofahrer wurde laut Polizei ein Alkoholwert von 1,6 Promille gemessen worden. Seinen Führerschein musste er abgeben.

kar/dpa

Lesen Sie jetzt