Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Christengemeinde macht aus Fölger Begegnungszentrum

Einweihung zu Weihnachten geplant

21.05.2007

Lünen Wenn alles nach Plan verläuft, wird die Freie Christengemeinde Lünen zu Weihnachten dieses Jahres die Einweihung ihres neues Kultur- und Sozialzentrums an der Münsterstraße feiern. In dieser Zeit soll aus der ehemaligen Gaststätte «Haus Fölger» ein Begegnungszentrum werden, in dem kulturelle Angebote und soziale Dienste eine Heimat finden werden (wir berichteten). Gestern wurde der offizielle Startschuss für dieses Projekt gegeben. Der ehemalige Saal der Gaststätte diente dabei als Gottesdienstraum. Eine Weltkarte und ein Kreuz an der Wand, mitreißende Musik des Gospelmusikers David Thomas und etwa 40 Gottesdienstbesucher erlebten hier einen «historischen Tag», wie Pastor Samuel Warwel am Schluss des Gottesdienstes betonte. «Wir bauen das auf, um ein Segen zu sein,» unterstrich er. Sieben Monate hat die Verhandlungs- und Findungsphase der Gemeinde gedauert, jetzt ist der Kauf «in trockenen Tüchern». Dafür hat die Gemeinde eigens ein «Kultur- und Sozialwerk der Freien Christengemeinde Lünen e.V.» gegründet. Nach ersten Vorüberlegungen mit Architekten und weiteren Fachleuten soll die Renovierung in Teilbereichen in Angriff genommen werden. «Bis alles fertig ist, werden zwei oder drei Jahre vergehen,» so die vorsichtige Einschätzung des Pastors. BV Aus dem Nor-

Lesen Sie jetzt