Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hahn auf höchstem Niveau

Experten haben gestern der St. Marien-Kirche ihr Wahrzeichen wiedergegeben

16.05.2007

?Natürlich freuen wir uns. Wir haben jeden Tag gebetet und gebibbert?, ist Pfarrer Axel Heinekamp sichtlich froh, dass auf dem so genannten Kaiserstuhl ? das ist die höchste Stelle des Kirchturms ? nun wieder das Kreuz thront. Das war beim Jahrhundertsturm Kyrill am 18. Januar diesen Jahres dermaßen ramponiert worden, dass es in einer spektakulären Aktion abmontiert und repariert werden musste (Foto). Der Aufbau gestern war nicht weniger Aufsehen erregend. Dutzende Schaulustige hatten sich rund um die Kirche eingefunden. Teilweise mit Kameras und Ferngläsern ausgerüstet beobachteten und kommentierten sie das Geschehen. Hundert Meter hoch ragte der orangefarbene Ausleger des 200-Tonnen Spezialkranes in den Himmel. In der quietschgrünen Gondel schwebten die Dachdeckermeister Andre Löhr und Günter Möllmann 85 Meter über dem Boden, den rund fünf Meter langen und 240 Kilo schweren Aufsatz mit Kreuz und Hahn an Bord. Am Kirchturm selbst klebte Höhenkletterer Roland Schneider. ?Wir mussten zunächst die Kirchturmspitze so präparieren, dass heißt, das Blech an der Spitze aufnehmen, dass der Aufsatz dann auch gut sitzt?, erläuterte Dachdeckermeister Manfred Löhr. Das geschah zwischen 8.30 und 11.30 Uhr. Dann wurde der Aufsatz nach oben befördert. Die komplett erneuerten eisernen Bänder des Aufsatzes wurden mit dicken 80er Stahlschrauben an den Holzsparren im Kaiserstuhl verschraubt. Passt und hält. Es ist halb zwei. ?Fertig sind wir aber noch nicht?, sagte Manfred Löhr. ?Jetzt beginnen die Falzarbeiten. Das Blech muss angepasst werden.? Dies soll bis heute Mittag (16.5.)geschehen. ?Dann haben sie wieder Wind angesagt.? Und dann läuft erstmal gar nichts. hi- Weitere Fotos dazu finden Sie im Internet www.westline.de/go/turm

Lesen Sie jetzt