Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Infos rund um die Geburt

LÜNEN Informationen rund um Schwangerschaft, Geburt und Vorsorge für die Neugeborenen bietet die Geburtshilfliche Klinik des St.-Marien-Hospitals am „Tag der offenen Tür“. Von 13 bis 17 Uhr sind am 8. März alle interessierten Frauen, Paare und Familien auf der Station A 3 willkommen.

von Von Beate Rottgardt

, 29.02.2008
Infos rund um die Geburt

Freuen sich auf den "Tag der offenen Tür": (v.l.) Schwester Ilona Becker mit der kleinen Nina, die am 27.2. geboren ist, Dr. Klaus Ermer, Dr. Donat Romann und Hebamme Simone Duddek-Weppler.

Die Elternschule an der von-Wieck-Straße ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet und präsentiert eine Spielzeugausstellung – nicht nur zum Anschauen, vor allem zum Ausprobieren. Auf der Station kann man einen Kreißsaal besichtigen, erlebt das bei frisch gebackenen Eltern sehr beliebte Familienzimmer für die ersten Tage nach der Geburt, Kinder- und Stillzimmer, aber auch die Wochenstation mit dem Buffetraum.

Gespräche mit Kinderärzten

Möglichkeiten zu Gesprächen mit Kinderärzten und zum kostenlosen Hüft-Ultraschall werden ebenfalls geboten. Wenn es nicht zu voll ist, können Schwangere auch an diesem Nachmittag eine Ultraschalluntersuchung bekommen. Wie man eine Geburt möglichst schmerzarm oder schmerzfrei erleben kann, erläutern Vertreter der Anästhesie.

Homöopathie und Akupunktur

Filme zu Geburtsabläufen, unterstützende Maßnahmen bei der Geburt wie Homöopathie und Akupunktur lernen die Besucher ebenfalls kennen. Und die Küche des St.-Marien-Hospitals bereitet eine Früchte- und Cocktailbar vor. Geschwisterkinder werden mit Kasperletheater und Schminken unterhalten.

Lesen Sie jetzt