Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leben an der Nordsee verlängert Leben

LÜNEN Torsten Petruck ist 35 Jahre alt. Vor drei Jahren diagnostizierte man bei dem Vermessungstechniker die unheilbare Krankheit Morbus Bechterew. Vor einem Jahr stellten die Ärzte bei dem zweifachen Vater Lungenfibrose fest. Auch diese Krankheit ist nicht heilbar.

von Von Dieter Hirsch

, 11.02.2008
Leben an der Nordsee verlängert Leben

Torsten Petruck (M.) muss sein Haus an der Kamener Straße verkaufen. Thomas Schlüchter (r.) und Dr. Thomas Feuerabend wollen ihm dabei helfen.

Spezialisten der Essener Lungenklinik stellten die niederschmetternde Prognose „Zehn Jahre, vielleicht ein bisschen mehr.“ Ein höhere Lebensewartung habe er, wenn er dauerhaft an die Nordsee zöge. Genau das will Torsten Petruck mit seiner Frau Sabine und den Kindern Luke (5) und Lisa-Marie (2) jetzt tun.

Abschied fällt nicht leicht

Im schleswig-holsteinischen Friedrichskoog wohnt die Zwillingsschwester von Sabine Petruck. Dort hat Torsten Petruck auch schon ein Haus gefunden, das ihm und seiner Familie gefällt. Der Abschied von Lünen fällt ihm nicht leicht. Mit seiner Familie lebt er in einem Haus an der Kamener Straße. „Hier haben schon meine Eltern gewohnt. Hier steckt jede Menge Herzblut drin. Aber die Gesundheit geht vor“, sagt Torsten Petruck.

Firma hilft der Familie 

Umziehen wird die Familie erst wenn, das Haus an der Kamener Straße verkauft ist. Hier hilft die Fa. immoweb weiter. Immoweb sitzt an der Dortmunder Straße und ist die größte Deutsche Auktionsplattform ist Immobilien. „Es gibt zwar schon einige Interessenten, aber verkauft ist das Haus noch nicht“, erklärt immoweb-Vorstandsvorsitzender Thomas Schlüchter. Die Auktion endet am 26. Februar um 17 Uhr.

Lesen Sie jetzt