Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rainer Hoffmann: Charme der venezianischen Putten

LÜNEN Die Schönheit und Einzigartigkeit Venedigs haben schon viele Dichter beschrieben. Jetzt gibt es ein neues Buch über eine Besonderheit der Lagunenstadt. Geschrieben von Rainer Hoffmann, der seine Jugend in Lünen verbrachte.

von Von Beate Rottgardt

, 19.02.2008
Rainer Hoffmann: Charme der venezianischen Putten

<p>Rainer Hoffmann mit seinem Buch "Im Himmel wie auf Erden" über die Putten von Venedig. Petra Suzuki</p>

Die Putten in Venedig faszinierten den heute 67-Jährigen so, dass er dem "geflügelten Babyspeck" ein kluges und humorvolles Buch widmete - mit dem Titel "Im Himmel wie auf Erden - Die Putten von Venedig".  Alles begann im September 2000, als Hoffmann mit seiner Frau seinen 60. Geburtstag in Venedig feierte. "Da waren wir zum ersten Mal und uns fiel die Präsenz der Putten auf, die uns doch überraschte", erinnert sich Hoffmann.

Magazin "NZZ Folio"

Und so entschloss sich der Kulturjournalist der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) für das Magazin "NZZ Folio" eine Reihe von Glossen über die Putten zu schreiben. "Aber dann kam meine Pensionierung und es ist ein Buch daraus geworden", schmunzelt Hoffmann.

Mittlerweile war er insgesamt schon sieben Mal in der Stadt des Masken-Karnevals, des Campanile und der Seufzerbrücke. Doch all das faszinierte ihn nicht so wie die Putten, auch unter dem Motto "wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Putto her". So lautet nämlich die Einzahl der pausbäckigen Engelsknappen, und übersetzt bedeutet Putto "kleiner Junge".

Kontakte nach Lünen

"Im September werden wir, zum ersten Jahrestag des Erscheinens meines Buches, wieder nach Venedig fahren", freut sich der mittlerweile in Düsseldorf beheimatete Autor. Kontakte nach Lünen sind immer noch eng, denn sein Bruder lebt noch hier.

"Ich selbst bin in Horstmar aufgewachsen." Während seine Brüder das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium besuchten, absolvierte er die Abiturprüfungen in einem Internat. Danach, 1961, verließ er Lünen. "Aber meine Eltern lebten damals noch in Horstmar."

Vater war Maschinensetzer

Der Vater war Maschinensetzer bei den Ruhr Nachrichten. "Vielleicht bin ich auch deshalb Journalist geworden", so der 67-Jährige. Zunächst studierte er jedoch Germanistik und promovierte. "Außerdem hab ich noch eine Publikation über Adorno herausgebracht." Das Werk über die Putten ist aber schon sein erstes "richtiges" Buch. 

Rainer Hoffmann "Im Himmel wie auf Erden - Die Putten von Venedig", Böhlau-Verlag 2007, 287 Seiten, 34,90 Euro, erhältlich auch in der Lippe-Buchhandlung und der Thalia-Buchhandlung.

 

Lesen Sie jetzt