Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schützenverein Brambauer hat das Schützenfest im Blick

BRAMBAUER Mit einem bewährten Führungspersonal nimmt der Schützenverein Brambauer das anstehende Schützenfest in Angriff.

von Von Michael Blandowski

, 18.02.2008

Hinter Präsident Klaus Stallmann – dessen Position stand nicht zur Wahl – erhielten vertraute Gesichter bei der Jahreshauptversammlung gestern im Bürgerhaus einen „dreijährigen Nachschlag“ zum Weitermachen. Der ehemalige Brambauer Schützenkönig Uwe Fischer (stellv. Präsident), Schatzmeister Ralf Winekenstädde und Beisitzer Alfons Pallubicki wurden einstimmig wiedergewählt.Karin Krippes ist Kassenprüferin Neu besetzt wurde das Amt des Kassenprüfers, das Karin Krippes ausfüllt. Hier schlossen sich die Grünröcke dem Vorschlagsrecht der III. Kompanie an. Schützenkönig Jörg Bongartz ist nach dem Ausscheiden von Dieter Große neuer stellvertretender Oberst. Als Adjutant des Oberst fungiert Manfred Rausch.Genauer Schützenfest-Fahrplan kommt im März Die Planungen für das Pfingstschützenfest nahmen breiten Raum in der Versammlung ein – der genaue Fahrplan soll im März während einer erweiterten Vorstandssitzung abgesteckt werden. Das Abholen des amtierenden Schützenkönigspaares, ein gemeinsamer Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche Brambauer mit den Pfarrern Ralf Hubert Bronstert und Martin Hendler (evangelische Kirchengemeinde Brambauer), der traditionelle Umzug, das Vogelschießen sowie die anschließende Krönung werden einen hohen Stellenwert im Schützenfestkalender einnehmen. Eine genaue Terminliste mit weiteren Festaktivitäten des Schützenvereins Brambauer sowie der Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten befreundeter Schützenvereine konnte jeder Teilnehmer bereits am Sonntag mitnehmen.2011 wieder im Ortskern feiern „Ich denke, auch im Jahre 2011 werden wir unser beliebtes Schützenfest wieder im Ortskern von Brambauer feiern können. An einer Lösung wird derzeit gearbeitet. Die Gespräche stehen kurz vor dem Abschluss“, meinte ein zufriedener Klaus Stallmann. Wegen der Umgestaltung des Schulhofs an der Waltroper Straße muss sich der Schützenverein nach einem neuen Austragungsort umsehen.

Lesen Sie jetzt