Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Turnhalle in Alstedde abgebrannt

ALSTEDDE Die Turnhalle der Grundschule Am Heikenberg in Alstedde ist in der Nacht zu Sonntag abgebrannt. Dabei entstand hoher Sachschaden, den die Feuerwehr zunächst auf rund 200.000 Euro schätzte. Möglicherweise muss jedoch das gesamte Gebäude abgerissen werden. Es gibt Anzeichen für eine Brandstiftung.

von Von Dieter Hirsch

, 03.02.2008
Turnhalle in Alstedde abgebrannt

Die Feuerwehr versucht, über das Dach an den Brandherd zu gelangen.

Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte um kurz nach 2 Uhr hätten aus dem Gebäude bereits meterhoch die Flammen geschlagen. Nach den Löscharbeiten wurde festgestellt, dass sowohl die Haupteingangstür als auch eine weitere Tür in der Halle aufgebrochen waren. Die Ermittlungen dauerten am Sonntagmittag an.

Dass die Halle (vorläufig) nicht mehr zu benutzen ist, hat fatale Folgen nicht nur für den Sportunterricht der Grundschule Am Heikenberg. „Unsere Jugendmannschaften haben in der Halle ihr Training abgehalten“, erklärte Joachim Greger, Vize-Vorsitzender von Blau-Weiß Alstedde. Aber auch der Knappenverein und verschiedene Mutter-Kind-Gruppen hätten die Halle genutzt.

Lesen Sie jetzt