720 Kalorien pro Burger: McDonald’s verkauft neuen Big Mac mit vier Patties

Fast-Food

Die Fast-Food-Kette McDonald’s bringt in den USA einen Burger mit vier Patties in die Filialen. Ab Donnerstag wird es den Big Mac für kurze Zeit auch in einer kleineren Version geben.

New York

11.03.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
McDonald´s verdoppelt in den USA den Big Mac.

McDonald´s verdoppelt in den USA den Big Mac. © picture alliance / dpa

Die Fast-Food-Kette McDonald’s hat in den USA zwei neue Burger in die Filialen gebracht, die ab Donnerstag für eine begrenzte Zeit auf der Speisekarte stehen. Im Gegensatz zum klassischen Big Mac mit zwei Buletten kann der Burger jetzt auch nur mit einem oder vier Patties bestellt werden, berichtet CNN.

Der Little Big Mac gleicht einem normalen Cheeseburger. Der Double Big Mac mit vier Buletten ist eine neue Kalorienbombe von McDonald’s. Ganze 720 Kalorien und 43 Gramm Fett soll der neue Burger haben. Billig ist er obendrein nicht. McDonald’s verlangt einen Preis von 5,49 US-Dollar. Zum Vergleich: Die klassische Version mit zwei Buletten hat 540 Kalorien und enthält 30 Gramm Fett. Kosten: 3,99 US-Dollar.

McDonalds hat in der Vergangenheit immer wieder veränderte Versionen des Big Macs auf den Markt gebracht. Das Aushängeschild des Fast-Food-Giganten gab es 2017 und 2018 beispielsweise schon als Grand Mac, mit größeren Brötchen und Patties, und als Mc Jr. in der kleineren Version.

RND/nis