Museen und Ausstellungen in Dortmund

Museen und Ausstellungen in Dortmund

Unter dem Titel „Achtung Querschläger" stellt Rolf Sablotny in seinem Dortmunder Kunstgarten am Sonntag eigene Skulpturen und die Werke von drei weiteren Künstlerinnen aus.

Die DASA hat Zuwachs bekommen: Eine Corona-Skulptur im Eingangsbereich ergänzt die derzeitige Ausstellung zum Infektionsschutz. Von Carolin West

Das Nahverkehrs-Museum am Mooskamp 23 in Nette öffnet am Fronleichnamstag seine Pforten für Besucher. Der Gegenwert der Eintrittskarten verspricht einen ereignisreichen Tag. Von Carolin West

Ab Dienstag (26. Mai) wird jeder Besucher des Dortmunder U mit einem Geschenk begrüßt - es gibt eine Maske. Gleich mehrere Ausstellungen sind geöffnet. Von Daniel Reiners

Dortmunds ältestes Denkmal erstrahlt in neuem Glanz. Nachdem Unbekannte den Schlafenden Löwen von Melchior Anton zur Strassen beschädigt hatten, wurde das Kunstwerk jetzt restauriert. Von Fabian Paffendorf

Auch das Torhaus Rombergpark öffnet nach der erzwungenen Corona-Pause wieder: Ab Samstag, 9. Mai, kann man den Spaziergang im Park mit einem Ausstellungsbesuch verbinden.

Trotz Schließung einen Rundgang im Fußballmuseum machen? Dank Facebook kein Problem - am Ostersonntag gibt es für alle Fußball-Fans eine Online-Führung durch die deutsche Fußballgeschichte. Von Joshua Schmitz

Einige der beeindruckendsten Fotos der Welt kommen nach Dortmund: Im Sommer ist die World-Press-Photo-Ausstellung für drei Wochen zu sehen. Dortmund gehört zu den ersten Ausstellungsorten. Von Franka Doliner

Wo könnte eine kunstvoll gestaltete Hommage an die ältesten Tarot-Karten der Welt besser zur Geltung kommen, als im Wasserschloss Haus Rodenberg? Eine einzigartige Ausstellung. Von Jörg Bauerfeld

Die Karnevalssaison geht in die heiße Phase. Acht Tage vor dem großen Rosenmontagszug startet am Sonntag (16.2.) der Kinderkarnevalszug in der Dortmunder City. Das muss man dazu wissen. Von Oliver Volmerich

Auch 2020 kommt die „Maker Faire Ruhr“ nach Dortmund. Ende März gibt es auf dem Tüftlerfestival wieder allerhand Abgefahrenes zu bestaunen. Auch heimische Maker sind dabei.

In Dortmund wird am Montag der Opfer des Holocausts gedacht. Außerdem beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Mörder aus Lütgendortmund. Firmengründer haben in Dortmund gute Chancen. Von Marie Ahlers

Drei Monate lang lud ein Kunstprojekt von Yoko Ono am Dortmunder U Besucher zum Mitwirken ein. Knapp 10.000 nutzten die Gelegenheit. Das entstandene Werk wurde zum Abschluss zerstört. Von Susanne Riese

Abstrakt, groß, klein, bunt oder schwarz-weiß: So abwechlungsreich ist die neue Ausstellung „Positionen“ in der BIG Gallery. Bald geht sie los.

Nicht nur der Weihnachtsmann erfüllt Wünsche – auch Helden wie Robin Hood sollen diese Superkraft haben. Ein Kind nutzte jetzt die Chance, im Dortmunder MKK eine besondere Bitte loszuwerden. Von Christin Mols

Nach dem Lichterfest-Chaos im August hat die Stadt als Entschuldigung alle Dortmunder zum „Feuerwerk 2.0“ in den Westfalenpark eingeladen. Hier die schönsten Impressionen des Abends. Von Joshua Schmitz