Museen und Ausstellungen in Dortmund

Museen und Ausstellungen in Dortmund

In der Katholischen Hochschulgemeinde läuft eine Fotoausstellung. Zwei Wochen lang sind Bilder des Studenten Thomas Michna zu sehen. Das bleibt aber nicht alles.

Am 27. Oktober öffnen Künstler ihre Ateliers für das 13. Sehfest in Hörde. In diesem Jahr gibt es nicht nur neue Künstler, sondern eine weitere Besonderheit.

Seit Anfang des Jahres kann man die Dauerausstellungen der städtischen Museen kostenlos besuchen. Die Stadt erhoffte sich dadurch deutlich mehr Besucher. Jetzt gibt es erste Erkenntnisse. Von Oliver Volmerich

Am Wochenende (28./29.9.) öffnen die Künstler in der Nordstadt wieder ihre Ateliers. Einer der Künstler kommt aus dem Iran und verbindet persische Tradition mit moderner, abstrakter Kunst.

Die DEW-Museumsnacht ist einer der Höhepunkte im Kulturkalender. Bei der 19. Auflage am 21. September gibt es wieder jede Menge Aktionen in Museen und Kultureinrichtungen. Hier unsere Tipps. Von Oliver Volmerich

Am letzten September-Wochenende laden Künstler der Nordstadt zum fünften Mal zu den Offenen Nordstadt Ateliers ein. Arbeiten von mehr als 110 Kunstschaffenden sind an 31 Standorten zu sehen. Von Susanne Riese

In der fünften Ferienwoche hat die Stadtteilbibliothek Aplerbeck drei Veranstaltungen für Kinder geplant. Es wird gezeichnet, gespielt – und vor allem: gelesen. Von Alexandra Wachelau

Die kürzeren Öffnungszeiten in den Ferien will das Team der Stadtteilbibliothek Aplerbeck voll nutzen. So steht die kommende vierte Ferienwoche im Zeichen von Fotos und Zeichnen. Von Michael Nickel

Wenn gefeiert wird, gehört Bier einfach dazu. Eine Sonderausstellung im Brauereimuseum zeigt die enge Verbindung von Bier und Volksfesten - sie zeigt aber auch den Wandel von Feier- und Bierkultur. Von Oliver Volmerich

In Hombruch wurden zwei Stolpersteine für die Eheleute Eisenstein eingeweiht. Die Nazis hatten sie 1942 deportiert. Zum Gedenken reisten zahlreiche Nachkommen aus Deutschland und Israel an. Von Marc Dominic Wernicke

Rund 100.000 Menschen machen sich an diesem Sonntag nach dem Schlussgottesdienst des Kirchentags auf den Heimweg. Das kann dauern. Um die Wartezeit zu überbrücken haben wir fünf Tipps. Von Oliver Volmerich

In der Wihoga Dortmund wird gelernt und studiert. Hotellerie und Gastronomie sind die Themen, die im Vordergrund stehen. Jetzt wird das Bistro des Berufskollegs zu einer Ausstellungsfläche.

Festtag für alle Fans von alten Treckern. Denn am Sonntag (2. 6.) steigt der 3. Treckertreff des Lütgendortmunder Heimatmuseums. Aber auch ein Familienausflug zum Wasserschloss lohnt sich. Von Matthias vom Büchel

Auf 34 Ölbildern hat Künstler Hermann Buß die Sperrzone Tschernobyls festgehalten. Jetzt sind sie im Industriemuseum Zeche Zollern zu sehen. Eine düstere Reise in eine verlassene Region. Von Matthias vom Büchel

Die Ausstellung „LUCA“ des Dortmunder Kunstvereins zeigt vor allem organische Figuren von Michel Blazy und Mimosa Echard. Der organische Teil sorgt dabei auch für . Von Alexandra Wachelau

Wenn Wendy Wendrikat malt, dann spielt ihr Alltag dabei eine große Rolle. Meist fließen ihre Eindrücke und Beobachtungen ein. Nun sind ihre Werke in der Produzenten-Galerie 42 zu sehen.

Drei verschiedene Touren stehen von Samstag bis Ostermontag auf dem Programm der Kokerei Hansa in Huckarde. Wer noch ein Ausflugsziel für die Feiertage sucht, kann hier fündig werden. Von Carolin West