Musikalischer Stinkefinger: Starbucks-Mitarbeiter kündigt mit Song

Kreative Kündigung

Der Starbucks-Mitarbeiter Anesti Danelis hat samt Gitarre seine Filiale gestürmt und seiner Chefin die Meinung gegeigt. Sie sei in den vergangenen Jahren immer unfair gewesen, so der Kanadier.

Toronto

15.12.2019, 13:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Musikalischer Stinkefinger: Starbucks-Mitarbeiter kündigt mit Song

Starbucks gilt als schlechter Arbeitgeber. Das empfand Mitarbeiter Anesti Danelis aus Kanada auch so und kündigte prompt mithilfe eines schönen kleinen Musikstücks. © dpa

Eine außergewöhnliche Kündigung wird gerade zum Internethit: Der Starbucks-Mitarbeiter Anesti Danelis hat seinen Job bei einer Filiale in Toronto mithilfe eines Songs geschmissen. Er stürmte samt Gitarre den Laden und geigte seiner Vorgesetzten die Meinung.

Grund für die ungewöhnliche Aktion sei seine Chefin, wie Danelis im Lied berichtet. Sie sei seit seiner Zeit bei Starbucks immer unfair gewesen. Beispielsweise als er eine Beförderung wollte und sie ihn ausgelacht habe.

„Vermisse meine Arbeitskollegen“

„Fick diesen Job, ich kündige“, singt Danelis unter anderem in dem Song. „Ich will nicht für jemanden arbeiten, der seine Angestellten wie Scheiße behandelt“, heißt es weiter in dem Songtext. „Ich habe einen weitaus besseren Job gefunden, heute war mein letzter Tag. Eigentlich müsste ich noch zehn Schichten machen, aber: Fuck it. Es fühlt sich so gut an, sagen zu können: Scheiß drauf, ich kündige!“

Allerdings gibt Danelis auch zu, dass er seine Arbeitskollegen vermissen werde – und auch seine Kunden.

RND/msc

Lesen Sie jetzt

Ein Mann hat versucht, den Rollstuhl einer Frau zu stehlen, während sie darin saß. Dem Täter gelang zunächst die Flucht. Nun schaffte es die örtliche Polizei den 26-Jährigen ausfindig zu machen.