Nach Kontakt mit infiziertem Arzt: Merkel geht in häusliche Quarantäne

Coronavirus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich nun selbst in häusliche Quarantäne begeben. Die Kanzlerin hatte zu einem Arzt Kontakt, der positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Berlin

23.03.2020, 05:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich in häusliche Quarantäne begeben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich in häusliche Quarantäne begeben. © picture alliance/dpa

Nach Kontakt mit einem positiv auf das Coronavirus getesteten Arzt geht Bundeskanzlerin Angela Merkel in häusliche Quarantäne. Sie werde ihre Amtsgeschäfte von dort aus weiterführen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntag mit. Der Arzt habe sie am Freitag vorbeugend gegen Pneumokokken geimpft.

Kurz bevor Merkel darüber informiert wurde, hatte sie bei einem Presseauftritt verschärfte Maßnahmen verkündet, um das Coronavirus in Deutschland einzudämmen - unter anderem ein Ansammlungsverbot für mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit, sofern sie nicht zum gleichen Haushalt gehören.

Jetzt lesen

Seibert sagte, Merkel werde in den kommenden Tagen regelmäßig auf das Virus getestet. Die Kanzlerin ist 65 Jahre alt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt