Natur in Castrop-Rauxel

Natur in Castrop-Rauxel

Warm und viel zu trocken: So war es in Castrop-Rauxel zuletzt. Die Temperaturen gehen am Dienstag und Mittwoch (2. und 3. Juni) noch mal richtig hoch. Aber danach könnte endlich Regen kommen. Von Thomas Schroeter

Auf dem Waldfriedhof Bladenhorst mussten jetzt vier Bäume gefällt werden. Zwei davon wieder einmal wegen einer Krankheit, die sich schon seit 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen ausbreitet. Von Thomas Schroeter

Die Emschergenossenschaft muss die Schütztafeln des Sperrwerks am Hochwasserrückhaltebecken neu richten. Spaziergänger erwarten Beeinträchtigungen. Die Arbeiten folgen besonderen Vorgaben. Von Uwe von Schirp

Den Himmelfahrtstag nutzen offenbar auch die Tiere in der Castroper Altstadt zum Ausflug, allerdings anders als die Menschen: Sie kommen aus der Natur und gehen in die City. In Großgruppen. Von Tobias Weckenbrock

Am Vatertag ziehen oft Gruppen mit Bollerwagen durch die Wälder der Region. Auch Familien gehen in der Corona-Zeit gern in die Natur. Förster weisen nun auf Gefahren in Castrop-Rauxel hin. Von Lukas Wittland

Eigentlich gab es sie schon immer, aber aus den Jugendlichen waren Erwachsene geworden. Jetzt hat sich die Grüne Jugend in Castrop-Rauxel neu gegründet und erklärt ihre Ziele. Von Iris Müller

Der Stadtbetrieb EUV will die Biotonne erfolgreicher machen. Denn noch immer landen zu viele Bioabfälle im Restmüll. Das soll sich ändern. Denn der Biomüll sei wertvoller Müll. Von Thomas Schroeter

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder da. Eine Castrop-Rauxelerin hat einen Befall gemeldet. Dabei hatte die Stadt Castrop-Rauxel eigentlich Maßnahmen gegen die giftigen Raupen getroffen. Von Marcel Witte

Nach dem Dauerregen im Februar zeigte sich der April trocken. Landwirte und Gartenbesitzer mussten wässern. Die Emschergenossenschaft hat die Werte analysiert, die Überraschungen bereithalten. Von Iris Müller

An der Emscher zwischen Castrop-Rauxel und Herne gibt es jetzt eine Herde besonderer Rinder. Eine Behörde, die man nicht erwarten würde, ist dafür verantwortlich. Und wo kann man die Tiere sehen? Von Tobias Weckenbrock

Die Stadt Castrop-Rauxel bittet alle Castrop-Rauxeler um Mithilfe: Da es schon wieder zu trocken ist, sollen Freiwillige den Stadtbäumen vor der Haustür mit einem Eimer Wasser helfen. Von Thomas Schroeter

Die wilde Müllkippe im Grutholz in Castrop-Rauxel hat noch ein Nachspiel. Es wurden Schriftstücke gefunden, die auf eine Adresse schließen ließen. Das sorgt für Genugtuung beim Revierförster. Von Abi Schlehenkamp

Polizisten mussten am Ostersonntag im Kreisverkehr an der Siemensstraße und der Wartburgstraße sechs Entenküken retten. Die hatten sich ohne Begleitung in den Straßenverkehr aufgemacht. Von Thomas Schroeter

Wegen des Coronavirus ist die kostenlose Grünschnitt-Sammlung in Castrop-Rauxel abgeblasen. Sie soll nachgeholt werden. Und bis dahin? Könnten Biosäcke eine Lösung sein. Von Abi Schlehenkamp

Bis zum Wochenende wird wenigstens die Sonne für gute Laune in Castrop-Rauxel sorgen. Wettervorhersagen versprechen viele Sonnenstunden auf dem Balkon, im Garten oder beim einsamen Spaziergang. Von Thomas Schroeter

Die City sieht traurig und verlassen aus. Doch im Erin-Park zeigt sich der Frühling. Die 79-jährige Anneliese Rathof hat Fotos gemacht und erzählt, wie es ihr als Risiko-Person geht. Von Iris Müller

Trübe Winterwochen liegen hinter uns. Und nun hat noch der Coronavirus uns gepackt. Unser Tipp: Nutzen Sie die Sonne, gehen Sie raus in die Natur, meiden Sie Menschen, tanken Sie Vitamin D. Von Thomas Schroeter

Jetzt bemüht sich auch die FDP, die Alte Eiche in Habinghorst zu retten. Die Castrop-Rauxeler Fraktion möchte, dass die Politik grünes Licht gibt, dass der Bebauungsplan zügig geändert wird. Von Abi Schlehenkamp