Natur in Castrop-Rauxel

Natur in Castrop-Rauxel

Schon im März musste die Castrop-Rauxeler Sammelaktion „Platzverweis dem Dreck“ aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. Auch der Nachholtermin fällt nun der aktuellen Situation zum Opfer. Von Marius Paul

Hecken und Bäume zeigen, wo früher die Mauern der Burg Henrichenburg waren. Jetzt soll der Park attraktiver werden. Dafür gibt es Gelder des Landes. Unter anderem geht es um Illuminationen.

Kürbisse gehören zum Angebot der Henrichenburger Hofläden. Auf dem Hof Sanders findet erstmals ein Dauer-Kürbisfest statt: wegen Corona und aus alter Freundschaft. Ein Wochenend-Tipp. Von Uwe von Schirp

An zwei Straßen in Castrop-Rauxel will man versuchen, das Regenwasser so abzuleiten, dass es keinen Schaden anrichten kann. Und will damit gleichzeitig dem Klimawandel vorbeugen. Von Thomas Schroeter

Wegen Corona war‘s verschoben, nun wird’s nachgeholt: Die Aktion zur Säuberung von Castrop-Rauxel findet diesmal im Herbst statt. Jetzt können sich alle, die mit aufräumen wollen, sich anmelden. Von Tobias Weckenbrock

Die kostenlose Grünsammlung des EUV kommt an. In den ersten zwei Wochen gab es schon 1100 Anlieferungen auf dem Bringhof am Deininghauser Weg. Bei der Anlieferung sollte man einige Dinge beachten. Von Thomas Schroeter

Am 25.9. findet auf der ganzen Welt ein Klimastreik statt. An diesem Tag finden Aktionen statt, die auf die Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam machen. Das ist in Castrop-Rauxel geplant. Von Nora Varga

Es ist Tradition, dass für die Rehe im Wildgehege Grutholz Kastanien und Eicheln gesammelt werden. Doch in Coronazeiten muss die Herbstaktion ausfallen. Der Förderverein hat auch eine Bitte. Von Ronny von Wangenheim

Der große „Platzverweis dem Dreck“ konnte im Frühjahr wegen des Coronavirus nicht stattfinden. Er ist nun für Oktober geplant. Aber ein paar Castrop-Rauxeler wollten darauf nicht warten. Von Tobias Weckenbrock

Wer Grünabfälle aus seinem Garten zu entsorgen hat, kann das ab Montag, 7.9., auf dem EUV-Bringhof in Ickern wieder kostenlos tun. Auf Wunsch hat der EUV das Angebot diesmal ausgeweitet. Von Thomas Schroeter

Die Stadt Castrop-Rauxel verschenkt jetzt Wildblumensamen. In kleinen Tütchen, aber auch für Wiesen von 80 Quadratmetern Größe. Denn das Mikroklima in Castrop-Rauxel wird immer wichtiger. Von Thomas Schroeter

Fünf Tage lang hielt eine ausgebüxte Kobra Herne und Castrop-Rauxel im Sommer 2019 auf Trab. Das ist jetzt ein Jahr her. Doch die Kostenfrage ist immer noch nicht geklärt, die Akte nicht zu.

„Hochwasser-Rückhaltebecken“: Das klingt sperrig. Ein Wettbewerb sollte das ändern. Nun steht der Name des ökologischen Kleinods fest. Er verdeutlicht den Charakter der Landschaft am Fluss. Von Uwe von Schirp

Ein Unbekannter hat am Montag in der Nähe des Hallenbades einen Zehnjährigen angesprochen und ihn mit einem Messer bedroht. Der Junge konnte den Täter beschreiben. Die Polizei sucht Zeugen.

Bislang ist die Borkenkäferplage dieses Sommers für Castrop-Rauxel noch glimpflich ausgegangen. Doch die allgemeine Trockenheit macht den Wäldern zu schaffen. Von Joel Kunz

Er stimmte für das Kohleausstiegs-Gesetz. Doch es gab Verwirrung um eine Aussage über das Verhalten der Grünen und Protest vor seinem Habinghorster Büro. Jetzt erklärt Frank Schwabe Hintergründe. Von Tobias Weckenbrock

Der City Tree am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof zeigt sich von seiner grünsten Seite. Es wurden widerstandsfähigere Moose gepflanzt. Stadtwerkechef Jens Langensiepen geht jetzt ein anderes Problem an. Von Ronny von Wangenheim