Natur in Herbern

Natur in Herbern

Politischer Protest ist wichtiger als privater Konsumverzicht, sagt Michael Kopatz. Sein Vortrag eröffnet am 12. September die kreisweite Klimaschutzwoche. Auch in Ascheberg wird es Aktionen geben.

Die Hitzewelle hat Werne und Herbern im Griff. Istanbul, Bangkok und Rio de Janeiro können bei den Temperaturen nicht mithalten. Doch das ist auch gefährlich – der Deutsche Wetterdienst warnt. Von Mario Bartlewski

Den Klimanotstand will die Gemeinde Ascheberg nicht ausrufen. „Wenn wir das nicht tun, ist Ascheberg eine Insel der Glückseligen und nicht von dieser Welt“, sagt Grünen-Ratsherr Hubertus Beckmann. Von Vanessa Trinkwald

Tagelang war es verhüllt und steckte in einem hölzernen Korsett. Jetzt ist das Denkmal für den letzten Wolf endlich wieder oben ohne. So sieht es jetzt aus. Von Till Goerke

Der Landwirtschaftliche Ortsverband Herbern wirbt für mehr Verständnis unter Joggern, Radfahrern, Autofahrern und Landwirten. Ein spezielles Logo ist nun auf den Wirtschaftswegen zu sehen. Von Claudia Hurek

Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass hier Experten am Werk sind und keine Vandalen. „Der letzte Wolf“ an der B54 in Herbern verschwindet aktuell unter einer robusten Pressvorrichtung. Von Vanessa Trinkwald

Die Parkplatznot am Friedhof in Herbern dürfte dank der neu errichteten Stellplätze bald ein Ende haben. In der Kritik stand zuletzt vor allem die „wilde“ Parkfläche an der Werner Straße. Von Vanessa Trinkwald

Weide- und Waldlandschaft, Heckrinder und Konik-Pferde: Während einer NABU-Exkursion können Teilnehmer die Natur vor der eigenen Haustür entdecken.

Radeln für ein gutes Klima: Nach der Premiere im vergangenen Jahr nimmt die Gemeinde Ascheberg auch 2019 an der Klima-Kampagne „Stadtradeln“ teil. Hier kann man sich anmelden.

Zwischen dem Schloss Nordkirchen und dem Schloss Westerwinkel in Herbern liegen rund zwölf Kilometer Wanderwege. Mit Etappen, die gut für Körper und Seele sind. Von Arndt Brede

Das geplante Wohngebiet im Südosten von Herbern soll, wenn möglich, ohne Schotter und Kies in den Gärten auskommen. Gute Idee oder ein Eingriff in die persönliche Freiheit? Stimmen Sie ab. Von Vanessa Trinkwald

Auf der Kundgebung in Münster haben am Donnerstag, 4. April, Tausende Landwirte gegen eine Verschärfung der Düngeverordnung protestiert. 27 Landwirte aus Herbern waren mit dabei. Von Till Goerke

Die Linden fallen: An der Kirche St. Benedikt Herbern haben die Rodungsarbeiten am Montag, 25. Februar, begonnen. Die alten Bäume müssen weichen zum Schutz der denkmalgeschützten Kirche. Von Andrea Wellerdiek