Natur in Lünen

Natur in Lünen

Wunderschöne Naturfotos aus aller Welt - das gibt es eigentlich beim internationalen Naturfotofestival in Lünen zu bewundern. Coronabedingt wird das Festival in diesem Jahr aber ausfallen. Von Sabine Geschwinder

Auf der zweiten höchsten Warnstufe stand der Index für Waldbrandgefahr in den vergangenen Wochen in Lünen. Die Feuerwehr Lünen hat deshalb Tipps zur Vermeidung von Bränden.

Autohäuser in Lünen und Umgebung würden sich in der Krise über eine Abwrackprämie freuen. Nicht mit einem Köder, sondern mit einem Magneten, angelt ein Mensch in Lünen - unsere Themen heute. Von Marc Fröhling

Heute geht es bei uns um die Möglichkeit von Briefwahlen in Corona-Zeiten, um eine Zeitung, die vor 75 Jahren in Lünen über das Kriegsende informierte und um eine Verunreinigung der Lippe. Von Marc Fröhling

Selten dürfte man Libellen so nah gesehen haben wie auf den Fotos von Hobby-Fotograf Karl Lohmüller aus Lünen. Damit die Bilder gelingen konnten, war einiges an Einsatz nötig. Von Julian Beimdiecke

Jetzt zieht es die Menschen nach draußen. Warum die vom Brot gefallene Wurst nicht liegen bleiben darf und Hunde nicht auf der Weide ihr Geschäft machen sollten, sagt der Landwirte-Sprecher

Zum Tag des Baumes am 25. April pflanzt der Stadtverband für Heimatpflege zum dritten Mal einen Baum. Diesmal ist es eine Robinie. Einiges ist in Corona-Zeiten leider nicht möglich. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Viele neue Pflanzen kamen beim Aktionstag im Südpark am Samstag (14.3.) in die Erde. Sie sollen Insekten und Vögeln als Nahrung dienen. Es gab aber auch noch eine besondere „Baustelle“. Von Volker Beuckelmann

Die Wanderungen der Kröten beginnen immer früher. Damit ist auch, trotz Schutzzäunen, die Gefahr groß, dass sie von Autofahrern überfahren werden. Von Emilia Knebel

Erst kam die Ankündigung, am Mittwoch (19. Februar) sind die Arbeiten im Kleinbecker Park gestartet. Bisher sind es nur Vorbereitungen. Aber es gibt einen Termin für die ersten Rodungen. Von Marc Fröhling

Die Motorsäge war am Dienstag (18.2.) an der Feldstraße in Aktion: Die Stadt hat drei Platanen fällen lassen. Allerdings hatten Unbekannte über Nacht alle Bäume zum Abholzen markiert. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Sollte der Kleinbecker Park erhalten werden und nach den Kommunalwahlen neu entschieden werden? Ein Bündnis fordert das. Unser Redakteur fand diesen Weg nicht gut - ein Bürger widerspricht.

Die blickdichten Büsche an der Marie-Juchacz-Straße mussten zuletzt weichen. Große Bäume bleiben stehen. Für diese Aktion gibt es mehrere Gründe. Von Katharina Hahn

Mit einem Hubsteiger waren die Handwerker am Mittwochmorgen mitten in der Lüner Innenstadt aktiv. Ihr Ziel: Mehlschwalben die Möglichkeit geben, sich hier wieder anzusiedeln. Von Marc Fröhling

In der Serie „Bewohner des Monats“ nimmt der Lippeverband Flussbewohner unter die Lupe, die in der Öffentlichkeit kaum Beachtung finden. Das verrät viel über die Qualität des Wassers.

Als die Säge den Stamm der 80 Jahre alten Trauerweide zerteilte, waren viele Lüner traurig. Jetzt wurde eine neue Trauerweide an gleicher Stelle gepflanzt. Die muss aber noch wachsen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Rolf Keuchel hatte Susi aufgegeben. Die Kolkraben-Dame war seit 14 Tagen weg. Jetzt ist sie wieder da und Rolf Keuchel glücklich. Als Susi seine Stimme hörte, kam sie sofort auf seine Hand. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die 80 Jahre alte Trauerweide am Rathaus war morsch und drohte umzustürzen. Am Montag (4.11.) musste sie gefällt werden. Viele Lüner trauern um den prägnanten Baum in der Innenstadt. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Außergewöhnliche Naturfotos kann man am Wochenende wieder in Lünen sehen. Ab Freitagabend wird die Lippestadt zum Mekka für Naturfotografen aus aller Welt. Von Sina Osterholt

50 neue Bäume sollen am Tag der Einheit (3.10.) im Volkspark Brambauer gepflanzt werden. Damit beteiligt sich Lünen an der bundesweiten Aktion „Einheitsbuddeln“.

Was sie leisten, ist von unschätzbarem Wert: Am Ehrenamtstag standen jene im Blickpunkt, die sich vielfältig engagieren. Den Ehrenamtspreis erhielt ein Verein, der Natur und Heimat pflegt. Von Volker Beuckelmann