Natur in Olfen

Natur in Olfen

Sie sehen manchmal aus wie schwarze Miniatur-Krawatten. Diese kleinen Tierchen sind aber auch sehr nützlich. Zu beobachten sind sie in Olfen.

Um den Apfel drehte sich am Sonntag alles am Benthof. Beim Apfelfest gab es nicht nur viele Infos zum Gärtnern und Naturchutz, sondern auch seltene Apfelsorten zum Probieren. Von Beate Dorn

Die kreisweite Klimaschutzwoche bündelt die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz, Mobilität und Energieeffizienz. Auch in Olfen. Und das nicht nur in der Theorie. Im Gegenteil. Von Arndt Brede

Diesen September können wieder Äpfel zur Weiterverabeitung zum Streuobstwiesen-Apfelsaft zum BUND Olfen gebracht werden. Für die Qualität wird auf besondere Anforderungen geachtet. Von Mona Wellershoff

Die Bäume ächzen vielerorts unter der Last der Äpfel. So viel Apfelkuchen lässt sich gar nicht backen, um das ganze Obst zu verwerten. Wohin damit? Hier gibt es drei Tipps der Bio-Station. Von Sylvia vom Hofe

„Das massive Amselsterben des Sommers 2018 wiederholt sich“, meinen Naturschützer. Auch in diesem Jahr sterben Vögel durch das tropische Usutu-Virus. Ein lokaler Experte ist gelassener. Von Kevin Kindel

„Das massive Amselsterben des Sommers 2018 wiederholt sich“, meinen Naturschützer. Auch in diesem Jahr sterben Vögel durch das tropische Usutu-Virus. Ein lokaler Experte ist gelassener. Von Kevin Kindel

Was tun, um sich gegen Starkregen zu wappnen? Die Stadt Olfen macht sich dazu zusammen mit Forschern seit einiger Zeit gedanken. Eine Gefahrenkarte ist jetzt öffentlich zugänglich.

Ihre Spuren reichen 2,6 Millionen Jahre zurück. Während Riesenhai, Mammut und Säbelzahntiger ausgestorben sind, hat sie überlebt: eine Olfenerin mit besonderen Talenten und Sexpraktiken. Von Sylvia vom Hofe

Wilde Müllkippen sehen nicht nur unschön aus, sie können die Bürger auch Geld kosten. Im vergangenen Jahr gab es in Olfen vor allen Dingen eine Art von wilder Müllkippe, die oft auftrat. Von Sabine Geschwinder

Vor möglichen Unwettern in Selm, Olfen und Nordkirchen warnt aktuell der Deutsche Wetterdienst. Neben Starkregen können ab Mittwochnachmittag auch Sturmböen und Hagel auftreten. Von Karim Laouari

Vier kleine Störche sind am Donnerstag in der alten Aue in Olfen beringt worden. Bei dem zweiten Paar in der neuen Aue gibt es aber traurige Nachrichten. Von Sabine Geschwinder

Schon mal vom Wegerichwundpflaster gehört oder die Augenbraue der Venus aus der Nähe betrachtet? Das geht jetzt bei öffentlichen Führungen durch die Steverauen. Drei Termine gibt es dazu.

Schon mal vom Wegerichwundpflaster gehört oder der Augenbraue der Venus? Jeden ersten Samstag im Monat kann man sie kennenlernen, bei einer Kräuterführung an der Steveraue.

Ab Sonntag, 2. Juni, finden wieder öffentliche Floßfahrten in der Olfener Steveraue statt. Wer mitfahren möchte, sollte einen wichtigen Punkt beachten.

Einsatz für vier Pfoten: Ein Hund ist am Samstag in einem Rohr am Dortmund-Ems-Kanal stecken geblieben. Bei der Rettung erlebte die Freiwillige Feuerwehr Olfen eine stachelige Überraschung. Von Karim Laouari

Zum vorerst letzten Mal konnten interessierte Olfener am Samstag Paten eines Baumes werden. Für viele war es ein wichtiger symbolischer Akt. Von Beate Dorn

In den Steverauen gibt es viele Wildpflanzen. Öffentliche Wanderungen zeigen dabei eine kleine „Märchenwelt“. Ab Anfang Mai gibt es wieder viel zu entdecken und zu probieren.

Für den Jahreskalender 2020 sucht die Stadt Olfen wieder die schönsten Fotos aus Olfen. Es gibt aber eine besondere Aufgabe dazu.