Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Natur in Selm

Natur in Selm

Die Dachplatten aus asbesthaltigem Zement liegen noch immer am Straßenrand in Cappenberg - auch noch nach fast vier Wochen. Das soll sich aber noch in dieser Woche ändern. Von Sylvia vom Hofe

Von einem „besonders dreisten Fall“ illegaler Müllentsorgung war die Rede. Getan hat sich bis heute aber nichts. Inzwischen wächst Gras über die krebseregenden Eternitplatten. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Stadtnatur-Tag

Erster Selmer Tag der Stadtnatur hat eine sehr politische Dimension

Selm erlebt am Samstag, 6. Juli, eine Premiere. Zum Tag der Stadtnatur stellen 20 Veranstalter im Stadtgebiet ihre Arbeit rund um die Natur vor. Das Ganze hat auch eine politische Dimension. Von Arndt Brede

Halterner Zeitung Klimanotstand in Selm

„Es wird Zeit zu sagen, was zu tun ist“: Das sagen Selmer Parteien zum Klimanotstand

Eine Selmerin hat eine Petition gestartet, um in Selm den Klimanotstand auszurufen. Was sagen die Selmer Parteien zu der Aktion? Von Sabine Geschwinder

Beim achten „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ öffnen private Gärten und öffentliche Parks überall in Westfalen-Lippe ihre Pforten. Es gibt einen Dauergastgeber in Cappenberg.

Halterner Zeitung Petition zum Klimanotstand

Insa Behrens (20) hofft, dass in Selm der Klimanotstand ausgerufen wird

In Münster ist der Klimanotstand bereits ausgerufen worden. In Selm bald auch? Die 20-jährige Insa Behrens aus Selm hat eine Petition dafür ins Leben gerufen - und sie hat gute Gründe. Von Sabine Geschwinder

Was muss passieren, damit ein Joghurt im Becher und die Butter im Fass landet? Am „Tag der Milch“ haben Kinder auf dem Hof Brosterhues in Selm unter anderem das erfahren. Von Beate Dorn

Halterner Zeitung Eichenprozessionsspinner

Eichenprozessionsspinner: Erste Nester entfernt - Selmer sollen weiter Augen offen halten

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners, die an Bäumen an der Overbergschule gefunden worden waren, sind jetzt entfernt. Neue Raupennester sollen der Stadt schnell gemeldet werden. Von Martina Niehaus

Die heiße Phase der Brennhaar-Raupen geht los. An der Overbergschule ist ein Baum von den gefährlichen Insekten befallen – direkt am Bürgersteig. Von Wilco Ruhland

In Schutzkleidung haben Fachleute den von der Rußrindenkrankheit befallenen Ahorn gefällt. Mittwoch wunderten sich Anwohner, dass dort wieder gearbeitet wird - allerdings ohne Schutzkleidung. Von Karim Laouari

Halterner Zeitung Rußrindenkrankheit in Selm

Baumfällaktion im Schutzanzug: Gefährliche Rußrindenkrankheit ist ansteckend

Eine Motorsäge heult. Männer mit Schutzanzügen und Atemmasken sind damit beschäftigt, den von der Rußrindenkrankheit betroffenen Ahornbaum zu fällen. Dabei müssen sie sehr vorsichtig sein. Von Martina Niehaus

Halterner Zeitung Eternit-Platten

Zu gefährlich: Spezialfirma muss illegale Müllkippe von Cappenberg entfernen

Das sei „ein besonders dreister Fall“, sagt Andreas Schneider. Abfall illegal zu entsorgen, sei ja ohnehin schlimm. Im jüngsten Cappenberger Fall kämen aber noch zwei weitere Faktoren dazu. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Rußrindenkrankheit

Gefährliche Krankheit tötet Bäume und bedroht Menschen: Stadt sperrt Spielplatz

Schon wieder ist ein Selmer Spielplatz gesperrt. Aber nicht, weil er marode wäre. Der Ahorn neben der Schaukel hat die Rußrindenkrankheit: tödlich für den Baum und gefährlich für Menschen. Von Sylvia vom Hofe

Im Wald türmen sich Reifen. „Solche wilden Müllkippen kommen immer häufiger vor“, sagt Förster Elmar Berks. Da konnte er noch nicht ahnen, was Unbekannte etwas weiter abgeladen haben. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Jagd-Projekt Fellwechsel

Fell abziehen statt verbuddeln: Wenn aus dem toten Fuchs ein Pelzmantel wird

Jäger bringen erlegte Tiere zu einer Abgabestation - später werden sie dann zu Pelzen verarbeitet. Das Projekt soll Tiere schützen, sagen Jäger wie Johannes Laurenz. Passt das zusammen? Von Martina Niehaus

Ein Wolf zwischen Werne und Herbern: Den wollen Augenzeugen gesehen haben. Doch kann man Hunde und Wölfe überhaupt richtig unterscheiden? Testen Sie in unserem Quiz, wie schwierig das ist. Von Mario Bartlewski, Vanessa Trinkwald

Eine Selmerin hat am Sonntag früh angeblich einen Wolf gesehen - auf der Straße kurz hinter der Kreuzung Cappenberger Damm / Werner Straße. „Das ist absolut möglich“, sagt ein Experte. Von Martina Niehaus

Halterner Zeitung Emtingshof

Tag der offenen Gärten: Emtingshof lädt zum Verweilen ein

Helga und Hans-Josef Grubendorfer haben vor 45 Jahren den alten Emtingshof restauriert. Am nächsten Wochenende öffnen sie den Garten für Interessierte. Ein weiterer Termin folgt im Juni. Von Thomas Aschwer

Halterner Zeitung Artensterben in Selm

Dramatischer Einbruch bei den Kiebitzen - einst häufiger Vogel ist vom Aussterben bedroht

Der schrille Ruf „Kiewitt-kiewitt“ hat einst zum Frühjahr gehört wie die bunten Eier und der Osterhase. Inzwischen ist er kaum noch in Selm zu hören. Ein Alarmsignal. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Fahrrad-Frühjahrscheck

11 Tipps, um das Fahrrad frühlingsfest zu machen

Die Sonne strahlt. Genau die richtige Zeit, um sich aufs Fahrrad zu schwingen. Aber Vorsicht. Nicht einfach so. Von Arndt Brede

Liebe macht blind. Auf dem Weg zum Hochzeitstümpel watscheln Kröten und Frösche blindlings los. Damit sie nicht unter die Räder kommen, helfen Menschen - zurzeit erfolgreicher als 2018. Von Mona Wellershoff

Selm erlebt am 6. Juli eine Premiere. 20 Einrichtungen, Organisationen und Vereine tun sich zusammen, um einem wichtigen Ziel gerecht zu werden. Es ist ein Thema, das aktueller denn je ist. Von Arndt Brede

Den 16. April sollten sich die Lippe-Anrainer im Kalender markieren. Dann zeigt der WDR den Film „An den Ufern der Lippe“. Auch in Werne hat Ulf Marquardt spektakuläre Aufnahmen gedreht. Von Andrea Wellerdiek

Die Zahl der Ratten in Selmer Stadtgebiet ist laut Verwaltung in den vergangenen Jahren leicht gesunken. Dennoch bittet sie um die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger - mit einfachen Mitteln. Von Mona Wellershoff

Halterner Zeitung Feldbegehung

Warum eine Feldbegehung für Landwirte so wichtig ist

Bei einer Feldbegehung beraten Landwirte darüber, was sie im aktuellen Jahr erwartet und wie sie sich darauf einstellen – diskutiert wird aber auch über Digitalisierung. Von Maria Niermann

Halterner Zeitung Naturschutz

Warum sich in Cappenbeg Widerstand regt gegen neue Schutzpläne für den Wald

Naturschutz ist Heinrich Schulze Altcappenberg ein Herzensanliegen. Sein Bio-Hof hat eine Vorreiterrolle in der Region. Ein neuer Vorstoß, Wald stärker zu schützen, geht ihm aber zu weit. Von Günther Goldstein

Eine Stunde bleibt es dunkel. Rund um den Globus gehen am Samstag, 30. März, eine Stunde die Lichter aus. Die Stadt Selm ruft auch Privatpersonen dazu auf, mitzumachen.

In der Waldschule Cappenberg werden bald Frischhaltetücher aus Wachs gebastelt. Mit den Tüchern können die Teilnehmer nicht nur viel Plastik sondern auch Geld sparen.

Halterner Zeitung Blühstreifen-Paten

Selmer Landwirt sucht Paten für Blühstreifen

Blühstreifen an Ackerflächen werden mittlerweile von vielen Landwirten angelegt. Patrick Balster hat jetzt eine Idee, wie aus einem kleinen Streifen eine richtig große Fläche werden kann. Von Martina Niehaus

Was für den Hund die größte Freude ist, kann für Wildtiere zurzeit zum größten Stress werden. Wer seinen Hund im Wald oder an Feldern frei laufen lässt, sollte einige Hinweise beachten. Von Karim Laouari

Halterner Zeitung Amphibienzäune

Mit über 60 freiwilligen Helfern rettet die Waldschule Cappenberg Amphibien

Wenn Kröten, Frösche und Molche auf Wanderung gehen, dann wird es gefährlich: Viel befahrene Straßen durchqueren nämlich oft die Route. Auch in Cappenberg. Rettung nahte am Samstag aber. Von Viktoria Michelt

Das Projekt „Solidarische Landwirtschaft“ von Anne Reygers aus Selm-Bork (Solawi) macht den nächsten Schritt. Am Sonntag, 24. Februar, gibt es eine Bieterrunde.

Mit großem Spektakel ziehen sie gen Norden: Die Kraniche kehren zurück. Allein am Montag waren vier trompetende Einser-Formationen am Himmel zu sehen: Frühlingsboten, die früh dran sind. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Jahreszeiten

So geht ein Baum durchs Jahr: 2018 war ein Jahr der Katastrophen

Wie ein Baum sich in den Jahreszeiten verändert, hat Tatjana Marschall durch eine Fotoreihe festgehalten. Und dadurch auch die Katastrophen, die 2018 für Pflanzen bedeutete, dokumentiert. Von Marie Rademacher

Der Winter hat wunderbare Seiten. Wir hatten Sie gebeten, uns ihre schönsten Schneebilder zu schicken. Hier sind Ihre Bilder aus Selm, Olfen und Nordkirchen. Von Karim Laouari

Die Engel über Selm scheinen im Akkord Plätzchen zu backen. Jeden Abend ist ein roter Streifen im Osten zu sehen. Die Grünen haben genauer hingeschaut. Von Sylvia vom Hofe

Für Astronomen und Fotografen gab es Montag früh das erste große Highlight dieses Jahres. Auch der Borker Wolfgang Zimmermann fotografierte die Mondfinsternis samt Blutmond. Aber nicht nur. Von Karim Laouari

An dem Aufruf, eine Stunde lang die Vögel zu zählen, wird auch Uwe Norra aus Selm teilnehmen. Anstrengend werde das nicht werden, sagt der Ornithologe bitter. „Bis fünf zählen, ist leicht.“ Von Sylvia vom Hofe

Nicht nur die Weltgemeinschaft und die Bundesregierung diskutieren über den Klimaschutz, auch Selmer Bürger. Und sie handeln auch. Von Sylvia vom Hofe

Halterner Zeitung Brutvogelatlas

Kuckuck! Ein Bild eines Selmer Ornithologen schmückt bald den Brutvogelatlas

Der Selmer Ornithologe Uwe Norra hat einen Kuckuck in der Steiermark fotografiert. Dieses Foto wird bald, als Pastellzeichnung, auf einem bekannten Nachschlagewerk zu sehen sein. Von Martina Niehaus

Gut 130 Jäger waren Samstag in Cappenberg und Nordlünen unterwegs und machten Jagd auf Schwarzwild. Die Straßen im Jagdgebiet mussten gesperrt werden - dafür hatten nicht alle Verständnis. Von Günther Goldstein