Neuer Konzerthaus-Intendant unterschreibt Vertrag

Dr. Raphael von Hoensbroech

Dr. Raphael von Hoensbroech hat am Freitag einen Sechs-Jahresvertrag als Intendant und Geschäftsführer des Dortmunder Konzerthauses unterschrieben. Der 40-Jährige, der Geschäftsführer des Berliner Konzerthauses ist, nimmt seine Arbeit am 15. September 2018 auf.

DORTMUND

, 14.07.2017 / Lesedauer: 2 min
Neuer Konzerthaus-Intendant unterschreibt Vertrag

Jetzt auch offiziell neuer Intendant des Konzerthauses Dortmund: Dr. Raphael von Hoensbroech.

Nach der Vertragsunterschrift erzählte Raphael von Hoensbroech sehr emotional, mit welcher Art von Konzerten er das Publikum in Dortmund begeistern will.

„Große Freude an Musik“ will er vermitteln und ein „Qualitätsbewusstsein für gute Musik“ mitbringen. Den Spielplan 2018/19, die erste Saison des 40-Jährigen, hat Benedikt Stampa noch gemacht. Stampa verlässt das Konzerthaus im Juli 2018 und wird zur Saison 2019/20 Intendant des Festspielhauses Baden-Baden.

Seine Handschrift will Raphael von Hoensbroech dann in der Saison 2019/20 in Dortmund einbringen. Ideen hat er dafür, konkrete Pläne will er im August mit dem Chef des künstlerischen Betriebsbüros des Konzerthauses, Benedikt Müller, entwickeln. Mit dem derzeitigen Team des Konzerthauses will Raphael von Hoensbroech weiter zusammenarbeiten.

Jetzt lesen