Mit Videos: Niederländische Landwirte blockieren A1 und A35 und grillen auf der Autobahn

hzBauernprotest

Wütende niederländische Bauern haben am Mittwochmorgen bei Protestaktionen Autobahnen rund um die deutsche Grenze gesperrt. Mitten auf der Autobahn wurden Grills aufgebaut.

Enschede

, 18.12.2019, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch aus dem hiesigen Raum sind am Mittwoch Landwirte mit ihren Traktoren ins Nachbarland gefahren, um ihre Solidarität mit den niederländischen Bauern zu bekunden. Mit Traktor, Lkw oder sonstigen Fahrzeugen haben sie sich ab 5 Uhr in Grenznähe in Oeding, Zwillbrock und unweit von Aalten getroffen.

Jetzt lesen

„Wir wollen mit den Niederländern und weiteren Staaten zusammen für mehr Mitspracherecht der Landwirte bei neuen Gesetzen und Auflagen demonstrieren. Auch richtet sich unser grenzüberschreitender Protest gegen die aktuellen Pläne und Vorgaben der Europäischen Union“, heißt es in einem Aufruf der Initiative „Land schafft Verbindung“ (LsV).

Haben die Landwirte bei ihren Protesten auf deutscher Seite in den vergangenen Wochen mehrfach für verstopfte Straßen gesorgt, so machten ihre Berufskollegen in den Niederlanden ganze Autobahnen dicht und bauten schon am Vormittag auf der Fahrbahn ihre Grills auf. Wie die Tageszeitung Tubantia berichtet, waren am Morgen die Autobahnen A1 und A35 in Richtung deutsche Grenze dicht.

Traktor an Traktor: In verschiedenen Orten in den Niederlanden trafen sich die Landwirte zu ihrem Protest.

Traktor an Traktor: In verschiedenen Orten in den Niederlanden trafen sich die Landwirte zu ihrem Protest. © Land schafft Verbindung

Die Auffahrt der A1 bei De Lutte und der A35 bei Enschede wurden gesperrt. Das führt zu langen Staus in Richtung Deutschland. Allein dort waren rund 250 Traktoren unterwegs.

Jetzt lesen

Hier geht es zum aktuellen Bericht und den Videos der niederländischen Tageszeitung Tubantia:

Landwirte aus Twente blockieren die A1 und die A35 in Richtung der deutschen Grenze: Grillen auf der Autobahn

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt