Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Bösen werden bestraft

OLFEN Es lohnt sich nicht, ein Tyrann zu sein. Denn die Strafe folgt auf dem Fuße. Diese Lehre bekamen die Mädchen und Jungen der Wieschhofschule in dieser Woche vor Augen geführt.

von Von Malaika Frevel und Marc Hoffmann

, 28.02.2008
Die Bösen werden bestraft

Als Franziska und Franz führten die beiden Schaupieler Elisabeth Klosowicz und Thomas Niekamp das Märchen auf.

Und das auf spannende und spielerische Art und Weise. Denn das Puppentheater "Niekamp" aus Bielefeld war am Dienstag und Mittwoch zu Gast in der Grundschule.

Aufgeführt wurde das Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" von den Brüdern Grimm für alle Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse. In vier Vorstellungen erzählten die Puppenspieler Thomas Niekamp und Elisabeth Klosowicz ihre lehrreiche Geschichte. Seit mehr als 30 Jahren sind die beiden Schauspieler bereits in ihrem Beruf. Seit 17 Jahren arbeiten sie gemeinsam als Puppenspieler.

Ausgelassene Stimmung

Vor den Vorstellungen herrschte ausgelassene Stimmung. Die jungen Schüler freuten sich sichtlich auf das Märchen. Ein bisschen turbulent ging es im Theaterraum zu, aber auf ein Ruhezeichen der Lehrer hin wurde sofort alles still. Gleich zu Beginn des Stückes wurden die Kinder von den Schauspielern mitgerissen. Geschickt setzten sie dramaturgische Mittel ein, um Emotionen zu wecken. Das Schicksal des Müllersjungen, der die Prinzessin heiraten soll, ging den Kindern nah.

Lauter König

In einer Umbaupause war Zeit für die ersten Kommentare. Tom (6 Jahre) und Simon (7) meinten, dass die beiden Schauspieler sehr lustig seien. Nach Ende der Vorstellung spendeten die Schüler nicht nur laut Applaus, sie riefen auch nach einer Zugabe. Auch Kaya (8) fand das Stück lustig. Leonie (6) hielt dagegen, der König sei zu laut und zu böse gewesen.

Auf die Frage, ob sie denn auch etwas gelernt habe, antwortete Marei (11): "Man soll nicht so böse sein wie der König, sonst wird man bestraft." Für die beiden Schauspieler war der schönste Lohn die Begeisterung ihrer jungen Zuschauer. Nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen findet das Figurentheater "Niekamp" Anklang. In Bielefeld finden regelmäßig Vorstellungen verschiedener Stücke statt. Die kindgerechten Aufführungen dauern höchstens 75 Minuten. 

Lesen Sie jetzt