Polizei in Vreden

Polizei in Vreden

Die Polizei macht eine 43-jährige Frau aus Borken für eine ganze Reihe von Einbrüchen im ganzen Kreis verantwortlich. Auf ihre Spur kamen die Beamten nach einem Einbruch in Ammeloe. Von Stephan Rape

Gleich fünf Mal in einer Nacht haben Kriminelle in Vreden zugeschlagen. In allen Fällen haben sie Bauteile aus Autos entwendet. Dabei verschaffen sie sich auf elektronischem Weg Zugang zum Wagen.

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen auf der L560 in Doemern gekommen. Eine 62-jährige Autofahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Von Victoria Garwer, Johannes Schmittmann

Weil sie sich in einem Garten verdächtig verhalten hat, ist die Polizei auf eine Frau in Ammeloe aufmerksam geworden. Wie sie sich rausstellte, war sie in ein Wohnhaus eingebrochen.

Auf eine Betrugsmasche mit dem Namen Love-Scamming ist ein Vredener Rentner hereingefallen. Die Afrikanerin, die von ihm viel Geld bekam, gibt es wohl nicht wirklich.

Hoch oben auf dem Bierbaum-Gebäude steht noch eine Antenne für den Digitalfunk von Polizei und Feuerwehr. Wird die Funkverbindung der Rettungskräfte gekappt, wenn das Gebäude fällt? Von Stephan Rape

Einen 71-jährigen Radfahrer hat ein Autofahrer am Dienstagabend auf der K20 zwischen Stadtlohn und Vreden übersehen. Er touchierte ihn mit dem Außenspiegel. Der Radfahrer verletzte sich schwer. Von Stephan Rape

Gleich in mehreren Supermärkten randalierte am Dienstag ein 36-jähriger Vredener. Die Polizei nahm in schließlich in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern.

Zu mehreren Sachbeschädigungen ist es in der Vredener Innenstadt in der Nacht zum Montag gekommen. Die Polizei konnte noch vor Ort zwei Verdächtige festnehmen.

In Zwillbrock ist es am Karfreitag zu einem Großbrand gekommen. Die Scheune eines Bauernhofes steht komplett in Flammen. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Von Bernd Schlusemann, Johannes Schmittmann

Ein 36-jähriger Vredener sorgte vor einem Supermarkt an der Straße „Up de Hacke“ für Ärger. Zunächst bespuckter er Passanten, später auch die Polizei. Die Beamten griffen hart durch.

Erfolgreich verlief ein Taucheinsatz der Polizei am Montag in Vreden. Nach einem Messerangriff, der sich am 10. Februar, ereignet hat, wurde die Tatwaffe, ein Messer, gesucht und gefunden.

Ein 18-Jähriger hat in einer Wohnung in Vreden einen Gleichaltrigen mit einem Messer angegriffen. Nach dem blutigen Streit ist er geflüchtet. Von Victoria Garwer

Mit aggressiven Vredenern hatte es die Polizei am Samstag zu tun: Ein Unfallverursacher drohte den Polizisten mit einem Messer, in einem anderen Fall verletzte eine 51-Jährige eine Polizistin. Von Anne Winter-Weckenbrock