Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Poolbillard: Spitzenkampf wird noch mal eng - PBC gibt einen Punkt ab

BORK Die Zweite des PBC Bork hat in der Verbandsliga gegen den BC Siegtal beim 4:4 einen Punkt abgegeben. Es könnte jetzt bis zum Saisonende ganz eng werden im Kampf um den Titel. Der PBC Victorians mussten ein 3:5 hinnehmen. Die Kurzberichte.

von Von Theo Wolters

, 24.02.2008

Die Borker stehen zwar weiter an der Tabellenspitze, doch hat Verfolger PBC Brambauer bei einem Spiel weniger einen Minuspunkt weniger auf seinem Konto.

Wie Bork hat auch Schwerte acht Minuspunkte, muss aber noch zwei Spiele mehr austragen. Die Borker haben den Aufstieg aber noch selbst in der Hand. Am 29. März ist der PBC in Brambauer zu Gast.

VerbandsligaPBC II - Siegtal 4:4 Nach dem ersten Durchgang führten die Borker bereits mit 3:1, alles sah nach einem klaren Erfolg aus. Lediglich Dirk Letmathe hatte im 8-Ball verloren. Doch dann konnte nur noch Dirk Letmathe seine Partie im 9-Ball gewinnen. Pech hatte Stephan Kross, der im 9-Ball knapp mit 6:7 unterlag.

PBC II: Kross (1:1), Kunzig (1:1), Kleckers (1:1) und Letmathe (1:1).

PBC II - Victorians 5:3 Die Partie gegen den PBC Victorians war für die Borker kein Selbstläufer. Einige Partien verliefen sehr knapp, aber mit dem besseren Ende für die Borker. Stephan Kross und Alfred Kunzig waren in beiden Partien erfolgreich. PBC II: Kross (2:0), Kunzig (2:0), Kleckers (1:1) und Letmathe (0:2).

Lesen Sie jetzt