Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arbeiter nach Unfall in Lebensgefahr

RAESFELD Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein Mitarbeiter eines kunststoffverarbeitenden Betriebes am Ostring zu, als er am Montag kurz vor Mitternacht einen schweren Arbeitsunfall erlitt.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 26.02.2008

Wie die Polizei bestätigt, war der 23-jährige Borkener um 23.50 Uhr damit beschäftigt, Materialien in eine Maschine zu füllen, als es plötzlich zu einer Verpuffung kam. Dadurch erlitt der Mann schwere Verbrennungen. Er wurde mit dem Hubschrauber zu einer Spezialklinik geflogen.

Der Zustand des Patienten war nach Mitteilung der Polizei auch am Dienstag noch kritisch, die akute Lebensgefahr jedoch gebannt. Nun ermitteln Fachleute für Arbeitsschutz, wie es zu dem Unfall kommen konnte.