Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Plattdeutscher Lesewettbewerb in Borken

KREIS BORKEN Beim Kreisentscheid des 15. Plattdeutschen Lesewettbewerbs beweisen 43 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Kreis Borken ihre Fähigkeiten.

26.02.2008

Der Wettbewerb startet am Mittwoch, 12. März 2008 um 15 Uhr im Kreishaus.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bereits auf Schulebene überzeugt und dort die erste Wettbewerbsstufe gewonnen. 32 Schulen beteiligen sich in diesem Jahr, das sind zwei mehr als vor zwei Jahren. Ausrichter des Lesewettbewerbs ist die Kreisheimatpflege Borken, Landrat Gerd Wiesmann hat die Schirmherrschaft übernommen. „Wir möchten die Kinder und Jugendlichen anspornen, die plattdeutsche Sprache zu pflegen", erläutert Antonius Böing von der Geschäftsstelle der Kreisheimatpflege in der Kreisverwaltung die Ziele des Wettbewerbs. Die Schülerinnen und Schüler gehen am 12. März in drei Leistungsgruppen an den Start.  In der ersten lesen die 18 Siegerinnen und Sieger aus den Grundschulen, in der zweiten sind die 15 Vertreter der Klassen fünf bis acht an der Reihe und in der dritten folgen schließlich zehn Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen neun bis 13. Jeder Teilnehmer darf einen Text präsentieren, die Bewertung nehmen dann Vertreter der Heimatvereine, Schulrat Michael Maaßen und Franz Ebbeler als Vertreter der Sparkasse Westmünsterland vor.