Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ringen: Ates, Paulikat und Safa zur Deutschen

LÜNEN Drei Kämpfer zur Deutschen Meisterschaft - auf diese Bilanz können die Ringer des VfK Lünen-Süd sehr stolz sein. Die Fahrkarte zu den höchsten deutschen Titelkämpfen im Osten Deutschlands in der Nähe der polnischen Grenze bei Stettin dürfte bei der B-Jugend im Freistil Malte Paulikat sicher haben.

von Von Bernd Janning

, 25.02.2008
Ringen: Ates, Paulikat und Safa zur Deutschen

Malte Paulikat, Ringer des VfK Lünen-Süd.

Er überzeugte bei einer Sichtung am Wochenende in der Sportschule Hennef. Bei der A-Jugend im griechisch-römischen Stil dürfte Bedri Safa eine Einladung erhalten.

Gleiches gilt auch bei den Junioren, ebenfalls im klassischen Stil, für Harun Ates. Ates gehörte jetzt zum Sextett des VfK,das bei den Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Köln-Mühlheim antrat.

Mit zwei Siegen erreichte er in der Klasse bis 96 kg das Finale, verlor dort gegen den amtierenden deutschen Meister Otto vom Zweitligisten Walheim mit 0:2 nach Punkten.

Anschließend wurde er noch bei einem Pflichtkampf in der Klasse bis 120 kg beobachtet. Dort empfahl er sich mit einem Schultersieg in der ersten Runde über den Landesmeister dieser Klasse.

In Köln starteten bei den Junioren gleich drei VfKer in der Klasse bis 74 kg. Faruk Uzun platzierte sich mit Platz zwei sehr gut, verlor nur das Finale gegen Kurle, Zweitliga-Ringer von Köln-Hürth.

Uzun gegen Tautz - Faruk gewinnt

Faruk besiegte in der Vorrunde seinen Vereinskameraden David Tautz. Dieser verlor auch den Kampf um Platz fünf gegen Harun Uzun, dem dritten VfKer, wurde damit Sechster.

Mächtig Lehrgeld zahlten in Köln in der Klasse bis 42 kg die beiden Lüner C-Jugendlichen. Muhamed Uzun und Muhamed Karabalik schieden unplatziert in der Vorrunde aus.